Nong Khai kurbelt Onlinehandel mit Laos an

Thailands Minister für digitale Wirtschaft und Gesellschaft Chaiwut Thanakamanusorn (l.) traf sich am Samstag mit dem laotischen Minister für Wissenschaft und Technologie Boviengkham Vongdara (r.) in Vientiane (Laos). Foto: The Nation
Thailands Minister für digitale Wirtschaft und Gesellschaft Chaiwut Thanakamanusorn (l.) traf sich am Samstag mit dem laotischen Minister für Wissenschaft und Technologie Boviengkham Vongdara (r.) in Vientiane (Laos). Foto: The Nation

NONG KHAI/VIENTIANE: Thailands Minister für digitale Wirtschaft und Gesellschaft Chaiwut Thanakamanusorn traf sich am Samstag in Vientiane (Laos) mit seinem laotischen Amtskollegen zur Ankurbelung des Onlinehandels zwischen beiden Ländern, wenn am Montag wieder die Grenzen zwischen dem Königreich und der Volksrepublik geöffnet werden.

Khun Chaiwut besuchte auch Nong Khai im thailändisch-laotischen Grenzgebiet. Dort informierte er sich über die Fortschritte bei der digitalen Entwicklung in der nordöstlichen Provinz, bevor er weiter in die laotische Hauptstadt Laos reiste, wo er sich mit dem laotischen Minister für Wissenschaft und Technologie Boviengkham Vongdara traf. Im Mittelpunkt der informellen Gespräche stand die Frage, wie die beiden Länder private Investitionen in den Bereichen Digitaltechnik und beim Mobilfunkstandard 5G fördern können.

In Nong Khai besuchte Khun Chaiwut auch lokale Händler und informierte sich über die Ankurbelung des Onlinehandels mit Thailands Nachbarland Laos. Foto: The Nation
In Nong Khai besuchte Khun Chaiwut auch lokale Händler und informierte sich über die Ankurbelung des Onlinehandels mit Thailands Nachbarland Laos. Foto: The Nation

Khun Chaiwut sagte, er erwarte einen regen Grenzhandel – insbesondere auch beim Onlinehandel – sobald die thailändisch-laotische Grenze am Montag wieder geöffnet ist. Denn Laoten kaufen laut Khun Chaiwut thailändische Waren gerne online ein.

Laut Khun Chaiwut arbeite das Ministerium für digitale Wirtschaft und Gesellschaft zwischenzeitlich daran, allen Gemeinden in der Provinz Nong Khai Internetzugang zu ermöglichen, um die E-Commerce-Nachfrage aus Laos zu bedienen. Er informierte, dass die meisten Einwohner der nordöstlichen Provinz schon bereits jetzt Zugang zu kostenlosem Wi-Fi hätten.

Während seines Besuches traf sich Khun Chaiwut auch mit lokalen Gemeindevorstehern und den Leiter der Tambon-Verwaltungsorganisationen (TAO) sowie der Gemeinden, um ihre Meinungen zur Entwicklung der digitalen Wirtschaft in der Provinz einzuholen. Er sagte, die Regierung sei bereit, mehr Geld für die digitale Entwicklung der Grenzprovinz bereitzustellen, um den Bedürfnissen und Vorschlägen der Einheimischen gerecht zu werden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Martin Pohl 09.05.22 19:20
Ein bisschen verwundert bin ich schon.
Bei all meinen Nong Khai Aufenthalten mit Besuch des Grenzübergangs sowie auch beim Passieren der Grenze zwecks Laos-Besuch ab und zu, habe ich fast nur Thais erlebt, die drüben einkaufen gingen und nicht umgekehrt.
TH ist teurer als Laos und die Laoten sind ärmer. Auf jeden Fall war es so bis Anfang 2020.