Motorradtaxifahrerin ersticht Wachmann

Ein Sicherheitsbeamter wurde angeblich von einer Motorrad-Taxifahrerin nach einem Streit in einem Parkhaus erstochen. Foto: The Nation
Ein Sicherheitsbeamter wurde angeblich von einer Motorrad-Taxifahrerin nach einem Streit in einem Parkhaus erstochen. Foto: The Nation

SAMUT PRAKAN: Eine Motorradtaxifahrerin hat bei einem heftigen Streit einen Wachmann getötet.

Der Vorfall trug sich am Dienstagmorgen an einem Parkhaus an der Soi Mitraphab in der Nähe der Bangna-Trad Road zu. Beim Eintreffen der Polizei fanden die Beamten den 37-jährigen Wachmann mit einer Stichwunde in der linken Brust in einer Blutlache liegend vor. Die 66 Jahre alte Motorradfahrerin übergab das Messer den Ermittlern.

Die Frau berichtete, ihr Ehemann habe sie früh am Tag angerufen, weil er auf seinem Motorrad vor dem Parkhaus in einen Unfall mit einem Auto verwickelt worden war. Die Ehefrau wurde gebeten, den Fahrzeugschein des Motorrads mitzubringen, um die Angelegenheit mit der Versicherungsgesellschaft zu klären.

Als die Frau am Parkhaus ankam, wies sie ein Wachmann zurecht. Sie könne dort nicht parken, weil sie den Eingang zum Gebäude blockiere. Es folgte ein heftiger Streit, und der Wachmann soll versucht haben, die Frau mit einem Stück Holz zu schlagen. Sie sagte weiter aus, sie habe sich mit dem Messer verteidigt und zugestochen, ohne ihr Opfer anzusehen, während ihr Ehemann den Streit schlichten wollte. Die Polizei klagte die Frau wegen Körperverletzung und Totschlags an.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Thomas Thoenes 21.05.20 19:12
@Norbert Schettler...
mal wieder einer Herkunft, einer Meinung. :-) Die Freunde/Hunde des Herrn Maier mögen schnell sein aber niemals so schnell wie die Freunde Smith und Wesson wenn er mal mit seiner Einstellung auf den Richtigen trifft der diese mit sich führt. Ich bin auch kein Freund von Duckmäusern und weiß mich sehr wohl zu verteidigen, aber andere mit Nichtigkeiten zu provozieren und sich dann noch nicht mal selbst gerade machen sondern Hunde zu benutzen um seine Macht zu präsentieren ist mehr als arm.
Norbert Schettler 21.05.20 17:41
Wichtigtuer @Hans Peter Maier
Sie scheinen ja einer von den ganz Harten zu sein, erst mal auf die Mütze oder auf's Ohr. Und wenn das nicht reicht, bringen Ihre Sekundanten ihn zum schweigen Hört sich alles ganz entzückend an. Wie Sie und Ihre Hunde mit dem Moped ankommen, die Nummer würde ich mir auch gerne mal anschauen.
Dracomir Pires 21.05.20 17:37
Sie liegen falsch, Hans Peter Meier
Ich habe das Video dreimal im Thai-Fernsehen angeschaut. Insgesamt prügelten drei Personen auf den Wachmann ein. Die äusserst rabiate Frau hat plötzlich ein Messer gezogen und dem Wachmann von hinten in den Leib gestossen, als dieser sich abwendete. Wieso trägt eine Motorrad-Taxifahrerin überhaupt ein Messer auf sich?
Benno Schönholzer 21.05.20 13:39
Der Wachmann hatte entsprechende Weisungen, die er umsetzen wollte!! Er hat mit einem Holzstueck auf die streitbare Frau einschlagen wollen?? Warum denn?? Gibt es dieses Holzstueck wirklich?? Absolut fragwuerdig!! Da sieht man nur, wie hitzkoepfig hier gehandelt wird (Maenner wir Frauen) , ohne vorher zu ueberlegen!! Halt wie im Strassenverkehr hier üblich! !
Thomas 21.05.20 11:42
Ehrlich ?
Also mit dem Parken haben die wirklich ein Problem, fällt ja schon gleich bei den 3 Motorrädern links an der Einfahrt auf. Logisch, wer schmal denkt (Breite des eigenen Motorrades) hat keine Idee wozu derartige Einfahrten so breit sind und das Andere beim Verschluss der letzten Lücke nicht mehr durch kommen. Und immer ein Messer dabei. - Wo leben wir denn ?