Mittelalterliche Grabstätte in Österreich entdeckt

PUCKING (dpa) - In Österreich ist eine rund 1.000 Jahre alte Grabstätte entdeckt worden.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, wurden darin vollständige menschliche Skelette gefunden. Am vergangenen Samstag waren in Pucking bei Linz auf einer Baustelle Knochenreste gefunden worden, die laut gerichtlicher Obduktion mindestens 100 Jahre alt sind. Daraufhin führten das Landeskriminalamt Oberösterreich und ein Archäologenteam des Bundesdenkmalamtes am Dienstagvormittag Grabungen durch. «Nach Abtragung der oberen Erdschicht im Bereich der Knochenfundstelle konnten weitere Grabmulden festgestellt werden», teilte die Polizei mit. «Es dürfte sich dabei um eine circa 1.000 Jahre alte mittelalterliche Grabstätte handeln.» Wie die österreichische Nachrichtenagentur APA berichtete, wurden die Bauarbeiten gestoppt und das Areal unter Denkmalschutz gestellt.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.