Medizinisches Material an Gesundheitshelfer übergeben

Foto: สำนักงานสาธารณสุขจังหวัดชลบุรี สสจ.ชลบุรี
Foto: สำนักงานสาธารณสุขจังหวัดชลบุรี สสจ.ชลบุรี

CHONBURI: Ohne sie wäre der erfolgreiche Kampf gegen das Coronavirus in Thailand wohl kaum möglich: Den freiwilligen Helfern des öffentlichen Gesundheitswesens, die landesweit in den abgelegenen, ländlichen Gebieten der Provinzen unermüdlich im Einsatz sind.

So auch in der Provinz Chonburi, die aufgrund des starken Anstiegs der Zahl der Infizierten zur „roten Zone“ erklärt wurde und strengen Auflagen zur Covid-19-Eindämmung unterliegt. Um ihre aufopferungsvolle Arbeit zu unterstützen, hat das Gesundheitsamt der Provinz Chonburi am Mittwoch Freiwillige des Gesundheitswesens in den Dörfern der Provinz mit medizinischem Material ausgestattet. Die umfangreiche Spende umfasste unter anderem Handschuhe, desinfizierende Flüssigkeiten, Nasen-Mund-Schutz-Masken, Face-Shields und vieles mehr.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.