Maya-Bucht bleibt einen Monat länger geschlossen

Der Eröffnungstermin der Maya-Bucht wurde um einen Monat nach hinten verschoben. Foto: The Nation
Der Eröffnungstermin der Maya-Bucht wurde um einen Monat nach hinten verschoben. Foto: The Nation

KRABI: Die Maya-Bucht wird erst zum 1. November für Touristen wieder eröffnet.

Die Leitung des Nationalparks Mu Ko Phi Phi hat die vorübergehende Schließung der Maya-Bucht um einen Monat verlängert, damit sich Korallenriffe, Mangrovenwälder und das allgemeine Ökosystem besser erholen können. Zudem will Parkchef Woraphot Lomlim Urlauber vor starken Winden und hohem Wellengang schützen. Die Attraktion auf Koh Phi Phi, die durch den Leonardo-DiCaprio-Film "The Beach" weltweit bekannt wurde, war ursprünglich seit dem 1. Juni für vier Monsunmonate bis zum 30. September geschlossen.

Die Entscheidung, die Schließung von Maya Bay zu verlängern, fiel in einem 25-köpfigen Beratungskomitee des Krabi-Nationalparks unter dem Vorsitz des Provinzgouverneurs. Laut Woraphot hat im Nationalpark der Schutz der natürlichen Ressourcen Vorrang vor dem Tourismus. Seit seiner offiziellen Öffnung im Jahr 1999 konnte sich die Maya-Bucht nicht von den Auswirkungen des Tourismus erholen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Hansruedi Bütler 12.09.18 19:30
Der Profit steht weit über der Natur
Durch die verlängerte Schließung gab es viele die die Entscheidung kritisierten, da sie möglicherweise zu negativen Auswirkungen auf den Tourismus führt. Man sieht deutlich: Tourismus vor - Natur geht nicht vor! Mit wenigen Ausnahmen, wird weltweit so argumentiert.
Ronny Lüder 12.09.18 15:56
Augenwischerei
Pünktlich zur Hochsaison , wird den Leuten dann wieder erklärt, das sich das allgemeine Ökosystem wieder ausreichend erholt hat. Alles für den Massentourismus. Schade wenn alles über die Profitgier gestellt wird.
Ingo Kerp 12.09.18 15:47
Die Zeit ist zu knapp, als das es für das Oekosystem zu einer Regeneration führen koennte. Die kann nur dann eintreten, wenn man den Schiffs- und Besucherstrom reglementiert und auf ein vernünftiges Maß bringt.
Matthias Boerner 12.09.18 13:51
Hoffnung...
ich kann nur hoffen das es nach der Öffnung nicht wieder so aussieht wie auf dem Bild hier. Speedboote haben da nichts verloren. Wer sich die Bucht anschaue will soll paddeln !!!
Della Valle Stefan 12.09.18 13:48
Armes Ökosystem
Seit wann kann sich ein Ökosystem in ein paar Monaten erholen?