Mautgebühren für neuen Motorway 6 festgelegt

Designentwurf des sechsspurigen Abschnittes der neuen Autobahn 6. Foto: Department of Highways
Designentwurf des sechsspurigen Abschnittes der neuen Autobahn 6. Foto: Department of Highways

THAILAND: Das Regierungskabinett hat am Dienstag die Mautgebühren für den neuen Motorway Nr. 6 von Bangpa-in bis Nakhon Ratchasima festgelegt.

Der Motorway misst 196 Kilometer und wird voraussichtlich in diesem Jahr eröffnet. Er verfügt über neun Mautstellen in den Bezirken Bangpa-in, Wangnoi, Hinkong, Saraburi, Kaeng Khoy, Muaklek, Pakchong, Seekiew und Khamthalaysor. Die Mautgebühr beginnt bei 10 Baht an der ersten Mautstelle, dann werden 1,25 Baht pro Kilometer berechnet bis zu einer maximalen Gebühr von 255 Baht. Bei 6-rädrigen Fahrzeugen beginnt die Mautgebühr bei 16 Baht an der ersten Mautstelle, dann 2 Baht pro Kilometer bis zu 408 Baht. Bei mehr als sechs Rädern beginnt die Mautgebühr bei 23 Baht, dann je Kilometer 2,88 Baht bis zu 587 Baht. Die Gebühren sollen alle fünf Jahre angepasst werden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Konrad Stoll 13.02.20 18:15
Nummernscanner
@Alois Waldispühl, Nummernscanner weil sie dann gar nichts brauchen. Waren sie schon in Norwegen, funktioniert dort super kein Stau gar nichts, nicht mal Geschwindigkeitsermässigung ist nötig. Rechnung kommt an angegebene Adresse.
Armin Rainer 13.02.20 18:14
Etwas darf immer gehen
wenn man sich die Autobahngebühren in Europa ansieht, ist das gar nichts. Die Autofahrer die sparen wollen, müssen den Motorway nicht nutzen.
Michael Ritter 13.02.20 18:13
? ? ?
Also ich kenne ja die Straßen-Nummern nicht, kann aber so viel sagen: bin in diesem Jahr als Tourist schon von Korat über Ayutthaya und Bang-Pa-In nach BKK gefahren. Was ich damit sagen will: benutzt doch einfach die vorhandenen Straßen, die zumindest bisher mautfrei sind!! :-)
Konrad Stoll 13.02.20 14:35
Überal bezahlen
@Freanz Forrer, nein ich zahle auch nicht gern, aber wenn schon dann das was ich auch wirklich brauche. Die pauschal zahlerei geht mir auf den Wecker, wenig Fahrer zahlen gleich viel wie Vielfahrer. Ihr beispiel hinkt, warum soll die allgemeinheit mit Steuergeld bezahlen, für Geschäftemacher die damit viel verdienen.
Alois Waldispühl 13.02.20 14:35
@Konrad Stoll
Warum Nummernscanner? Easypass reicht vollkommen und ist einfach zu handeln.