Khon Kaen als Beispiel für eine Smart City

Nachtleben in Khon Kaen. Foto: Jahner
Nachtleben in Khon Kaen. Foto: Jahner

KHON KAEN: Die Provinzhauptstadt Khon Kaen in der Nordostregion von Thailand soll den Teilnehmern der 4. Apec Media Focus Group (AMF) als Beispiel für eine „Smart City“ dienen, die der Region effektiv wirtschaftlich Nutzen beschert.

Thailand wird dieses Jahr Gastgeber des APEC-Gipfels sein. Das Außenministerium und das Khon Kaen University International College veranstalteten vor kurzem eine AMF zum Thema „Smart City und Konnektivität“, bei der Regierungsexperten, des Privatsektors, der Universitäten und der Bevölkerung Ideen zur Vernetzung Khon Kaens mit anderen Städten im Isaan erörterten.

Cherdchai Chaivaivid, Generaldirektor des thailändischen Ministeriums für internationale Wirtschaftsangelegenheiten und leitender APEC-Beamter, sagte auf der jüngsten Veranstaltung, dass Khon Kaen das Potenzial zum regionalen Drehkreuz habe, damit die Bio-Circular-Green (BCG)-Wirtschaftsagenda des Königreichs mithilfe des „Smart City“-Projekts vorangetrieben werden kann.

Eine „Smart City“ benötigt jedoch nach Aussage von Khun Cherdchai auch die Entwicklung von Humanressourcen: „Smart Citys setzen nicht nur Technologie und digitale Anpassung voraus, sondern auch intelligente Menschen.“

Khon Kaen gilt als Smart City, da sie in sieben wichtigen Bereichen, darunter Verkehr, Wirtschaft, Umwelt und Energie, Fortschritte gemacht hat. Es wird erwartet, dass bald der Startschuss zu einem Stadtbahnprojekt fällt.

Khun Cherdchai betonte, dass Khon Kaen nicht allein vom Staat hätte entwickelt werden können. Die Öffentlichkeit müsse in einen offenen Dialog einbezogen werden, und Organisationen der Zivilgesellschaft müssten einen Beitrag zur Entwicklung leisten, erkärte er.

Viele Smart Citys versuchen laut Khun Cherdchai, die Tourismusbranche als Hauptziel der Entwicklung voranzutreiben: „Ich möchte jedoch die Entwicklung intelligenter Menschen, einer intelligenten Verwaltung und intelligenter Unternehmen vorschlagen, die später die Touristen anziehen werden.“

Khon Kaen hat gezeigt, dass die Stadt bereit ist, das regionale Drehkreuz der Zukunft zu werden, so Khun Chardchai.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Thomas Thoenes 10.07.22 13:25
Verkehr? Bin ich der Einzige der besonders
in Khon Kaen jedes mal das nacktge Grauen kriegt wenn ich da durch muss? Gefühlte 200 mal von einer grün werdenden Ampel auf die nächste gerade rot werdende Ampel in 30 Metern. Hirnlose Ennepetaler von allen Seiten die weder Regeln beachten geschweige denn kennen und eine nie endende Baustelle all around.
Johann N 28.06.22 12:06
Smart City Khon Kaen
Sehr guter Kommentar, der es exakt trifft.
Schafft das Khon Kaen oder irgendeine Stadt in Thailand in absehbarer Zeit? Was ich in den paar Jahren seit ich hier bin mehr als bezweifle. Aber ich lasse mich sehr gerne positiv überraschen. Wäre echt toll.
Norbert K. Leupi 28.06.22 02:50
Khon Kaen -
Smart City , wann ? Eine Smart - City ist eine Stadt , die das menschliche Mass nie aus den Augen verliert und die Bedürfnisse der Bewohner : innen in den Mittelpunkt stellt ! Die drei Grunddimensionen die zusammenspielen müssen sind Lebensqualität , Ressourcenschonung und Innovation! Ob das Khon Kaen in naher Zukunft schafft ? In Europa gibt es momentan nur Kopenhagen , Wien und Barcelona , die als Smart Cities gelten ! Im Vergleich sind Schweizer Städte zum Beispiel noch eher am Anfang ihrer Entwicklung zu Smart Cities !
Andy 27.06.22 22:41
Khon kaen
Intelligente Menschen, intelligente Verwaltungen, intelligente Unternehmen.
So ein Blödsinn.
Jeder intelligente Homo Heidelbergencis bleibt von dort fern.
Der letzte Neandertaler wird sich dort wohlfühlen. 555
Martin Pohl 27.06.22 12:40
Der Schenkelklopfer des Tages???
....."die Entwicklung intelligenter Menschen, einer intelligente Verwaltung (lol) und intelligenter Unternehmen"....
Wie wäre es denn zuerst einmal mit einer flächendeckenden intelligenten Schul- und Ausbildung anzufangen???