Keine Schranken an Prepaid-Mautspuren

An den wichtigsten Mautstellen für Easy-Pass- und M-Pass-Nutzer werden zu den Hauptverkehrszeiten die Schranken entfernt. Foto: Jahner
An den wichtigsten Mautstellen für Easy-Pass- und M-Pass-Nutzer werden zu den Hauptverkehrszeiten die Schranken entfernt. Foto: Jahner

BANGKOK: Zu den Hauptverkehrszeiten sollen im September alle Schranken an den Spuren der Mautstellen für Inhaber von elektronischen Prepaid-Bezahlkarten entfernt werden, um Staus entgegenzuwirken.

Gemäß dem Transportministerium wurde der schrankenfreie Betrieb bereits an der Mautstelle Asok erprobt mit dem Ergebnis, dass mit der Maßnahme der Verkehrsfluss effektiv beschleunigt werden konnte. Die Schlagbäume werden fortan an allen Spuren für M-Pass- und Easy-Pass-Nutzer täglich von 6 bis 9 Uhr und von 15 bis 20 Uhr entfernt. Um rechtliche Schritte gegen Verkehrsteilnehmer einzuleiten, die die Schnellspuren nutzen, aber nicht Inhaber einer dafür verbindlichen Karte zur elektronischen Abbuchung des Mautbetrages sind, werden Kameras installiert, mit denen die Nummernschilder aufgezeichnet werden. In der Testphase an der Mautstelle in Asok wurde erstmals auch der Verkauf von Couponheften an Autofahrer erprobt, die den Mautbetrag mit Bargeld begleichen, um den Bezahlvorgang an den Mautkassen zu beschleunigen. 

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.