Katholischer Streckenrekord

Foto: epa/Rolex Dela Pena
Foto: epa/Rolex Dela Pena

MANILA: In der Rekordzeit von 16 Stunden und 26 Minuten ist in Manila die katholische Megaprozession mit der Jesusstatue „Schwarzer Nazarener“ zu Ende gegangen.

Mit ‘nur’ 19 Stunden hielt bislang die „Traslacion“ genannte Veranstaltung mit der als wundertätig geltenden lebensgroßen Statue im Jahr 2015 den Rekord. Gewöhnlich dauerte die jährlich am 9. Januar stattfindende Prozession über eine Strecke von rund sechs Kilometern in den letzten Jahren mehr als 22 Stunden. Nach Angaben der Polizei waren 3,3 Millionen Menschen zu dem katholischen Megaevent gekommen.

Die Gläubigen hinterließen mehr als dreihundert Tonnen Müll. Sanitäter des Roten Kreuzes mussten 1.051 Menschen mit Schwindelanfällen, Bluthochdruck, Verletzungen und Atemproblemen Erste Hilfe leisten. Die Jahrhunderte alte schwarze als wundertätig geltende Statue von Jesus Christus ist eines der größten Heiligtümer der philippinischen Katholiken. 

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.