Immigrationschef: „Wir brauchen das Geld der Ausländer“

Foto: Siam Rath
Foto: Siam Rath

BANGKOK: Der Leiter der Immigration, Generalleutnant Sompong Chingduang, hat seine Beamten aufgefordert, gegen ausländische Touristen nicht zu streng vorzugehen und mehr Menschlichkeit und Mitgefühlt zu zeigen.

Nach einem Bericht von „Siam Rath“ sagte Sompong - auch bekannt als „Big Oud“ - bei seinem Besuch in Mae Hong Son in Nordthailand, übermäßige Strenge würde Ausländer davon abhalten, erneut in Thailand zu urlauben. Thailand brauche das Geld der Touristen. „Thaivisa“ schreibt, die neuerlichen Äußerungen des Generalleutnants würden die bisherigen Aussagen von einzelnen Ausländern als „böse Jungs“ in „Bitte, kommt zurück nach Thailand“ mildern. Die Immigrationsbeamten sollten die Richtlinien der Regierung und die Gesetze befolgen, aber nicht übereifrig handeln, sagte der Sompong weiter.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Hans Breitrainer 11.12.19 22:54
Mike Dong
Sie haben verstanden was Sache ist. Ich wünsche @ Michael Meier und @ Jürgen Franke dass sie weiter ihre Illusion leben können. Mittlerweile arbeite ich mit einem Time Deposit Konto mit permanent 800000 THB plus Eurokonto plus Sparbuch bzw. Girokonto die zusammen konstant mindestens 1 Mill THB Guthaben aufweist. Also zusammen ca 1,8 Mill nachweist. Und ich gehe nur noch mit meiner Frau zur Immigration. Trotzdem spüre ich seit dem Vorfall jedesmal Verunsicherung wenn die Verlängerung ansteht. Ich habe meine Frau darauf vorbereitet dass im Wiederholungsfall ich das Land trotz meiner lieben Familie verlassen werde.
Mike Dong 11.12.19 09:00
@Hr.Müller
Ich verstehe genau was @Herr Breitrainer meinte u kenne einige dieser Modi Operandi aus der direkten Nachbarschaft. Bei den vielen Interpretationen der Gesetze sollte jeder der vorausschauend plant, zumindest etwas verunsichert sein. Wer suchet, der findet.
Jürgen Franke 10.12.19 22:44
Danke Dir, Michael für Deine
deutlichen Worte. Hatte sie schon längst erwartet.
Michael Meier 10.12.19 18:18
@ Hans Breitrainer
Kein Wort verstanden , was für 15000 ? Hab seit 13 Jahren noch nie mehr oder weniger als 1900 ฿ /Jahr bezahlt . Davonabgesehen haben mind. 65000฿ /Monat oder 800000฿ auf einem Konto schon seit 20 Jahren ausgereicht ! Hört bitte einfach damit auf Unwissende mit falschen Informationen zu verunsichern.
Norbert Schettler 10.12.19 15:56
Herr Geiger
Die 90 Tage Meldung ist unsinnig, da bin ich bei Ihnen. Was Sie mit "das Jahresvisa verlängern" meinen, verstehe ich nicht. Soll es auf 18 Monate oder 2 Jahre verlängert werden? Und der Baht steht ja nun wirklich sehr hoch. Ich nehme an, Sie hätten gerne für Ihre Euros etwas mehr Baht, will heissen, er müsste fallen. Da kann die Immigration aber noch so menschlich sein, hat aber keinen Einfluss darauf.