Gesundheitsministerium überwacht Covid

Covid-19-Herabstufung und CCSA-Auflösung am 1. Oktober 2022

CCSA-Sprecher Dr. Taweesilp Visanuyothin. Foto: The Nation
CCSA-Sprecher Dr. Taweesilp Visanuyothin. Foto: The Nation

BANGKOK: Nach der Auflösung des Center of Covid-19 Situation Administration (CCSA) am 1. Oktober 2022 wird das Gesundheitsministerium die zentrale Behörde für das Covid-19-Management sein, teilte der stellvertretende Gesundheitsminister Satit Pitutecha mit.

Nach einem Treffen mit dem CCSA sagte Satit Pitutecha am Freitag gegenüber der Presse, dass das Ministerium auch Änderungen des Gesetzes über übertragbare Krankheiten vorgeschlagen habe, die die Durchführung von Kontrollmaßnahmen und Covid-19-Patienten einen leichteren Zugang für die Behandlung ermöglichen. Die Änderungen werden derzeit noch vom Staatsrat geprüft.

Parallel zur Auflösung des CCSA, das seit dem 12. März 2020 als nationale Covid-19-Taskforce fungiert, wird auch das Notstandsdekret am 1. Oktober 2022 aufgehoben.

Das Gesundheitsministerium wird nach der CCSA-Auflösung am 1. Oktober die Leitung übernehmen, so Minister Satit.

„Das CCSA dankt allen Regierungsstellen, der Wirtschaft und der Bevölkerung für ihre Zusammenarbeit und ihr Engagement, was uns beim Bestreiten dieser schwierigen und komplizierten Situation geholfen hat“, sagte CCSA-Sprecher Dr. Taweesilp Visanuyothin nach der Sitzung. „Unsere Bemühungen im Bereich des Covid-19-Managements wurden auch von der internationalen Gemeinschaft anerkannt und gelobt.“

Dr. Taweesilp fügte hinzu, dass Covid-19 in Thailand ab dem 1. Oktober 2022 von einer gefährlichen übertragbaren Krankheit zu einer übertragbaren Krankheit unter Überwachung herabgestuft wird. Er forderte alle zuständigen Behörden auf, dafür zu sorgen, dass der Übergang reibungslos verläuft und geeignete Maßnahmen zur Seuchenbekämpfung beibehalten werden, um die Bevölkerung zu schützen.

Am Samstag verzeichnete Thailand 607 bestätigte Covid-19-Fälle und 14 Todesfälle in den letzten 24 Stunden, während 745 Patienten sich erholt haben und aus den Krankenhäusern entlassen werden konnten.

Die Zahl der kumulativen Fälle im Land seit dem 1. Januar 2022 beläuft sich auf 2.454.262 mit 11.008 Todesfällen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Dracomir Pires 26.09.22 11:17
Wird auch langsam Zeit
Jetzt dreht nur noch der Lauterbach durch. Wie lange lassen die Deutschen ihn noch gewähren?
Mr. Litschi 24.09.22 22:37
Gute Entwicklung
Dann dürfte der normale Tourismus ohne umständliche App und Dutzend Vor-Fragen doch bald beginnen.