Geschäftsfrau fälscht Dokumente für Visumantrag

Foto: Inn
Foto: Inn

BANGKOK: Die Immigration wird künftig einen Schwerpunkt ihrer Arbeit auf Touragenturen legen, die mit Betrug und Fälschungen Ausländern Visa ermöglichen.

Anlass ist die Verhaftung einer 55 Jahre alten Frau. Ihr Büro hatte mit der Erneuerung von Visa geworben. Die Geschäftsfrau fälschte Dokumente für den Antrag von Ausländern auf ein neues Visum. Kunden waren hauptsächlich Inder, Pakistaner und Nigerianer. Der Betrug flog auf, als zwei Nigerianer bei der Immigration im Regierungsgebäude Chaeng Wattana gefälschte Papiere vorlegten. Generalmajor Surachate Hakparn, Leiter der Immigration, warnt: „Ich werden euch verhaften, wo auch immer ihr seid.“.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Songran Raktin 07.12.18 00:21
Dr. Ulm - 06.12.2018 - 13.36 Uhr
Herr Dr. Ulm, sorry, ich kann Ihnen leider nicht folgen.....
Jürgen Franke 06.12.18 17:53
Herr Ulm, es ist zu empfehlen,
den Arzt zu wechseln.
Dr. Ulm 06.12.18 13:36
Geht man in die Banken dieses Landes...... Jedem und jeden Tag kann man es beobachten...... Eine Nummer ziehen.... Ok..... Kommt und fragt die Geschäftsführerin....? möchte jemand Geld einzahlen?(muss man nicht warten) Keiner steht auf und meldet sich. Wie würde es anders herum aussehen? Warum sind die Leute in der Bank???
Ingo Kerp 05.12.18 13:36
In TH ist man sehr kreativ und versucht, mit jeder Masche Geld zu verdienen. Manchmal leider aber unter falschen Voraussetzungen.