Fünf neue Verkaufszonen für Straßenhändler

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK: Die Stadtverwaltung weist fünf neue Zonen in vier Bezirken für Händler und Verkäufer von Streetfood aus.

191 Standbetreiber können sich im Februar anmelden und ab März ihre Waren anbieten. Antragsteller müssen Niedrigverdiener sein und die Kriterien für eine staatliche Sozialversicherungskarte erfüllen. Die fünf Gebiete: Soi Bang Khunthian 69 im Distrikt Bang Khunthian (45 Stände); Saleeratthawipak Road im Distrikt Phaya Thai (36 Stände); das Gebiet gegenüber dem Kaufhaus Pata im Distrikt Bang Phlat (66 Stände); Gegend in der Nähe der Central Plaza Pinklao (20 Stände); Gegend in der Nähe des Tesco Lotus Pinklao im Bangkok Noi-Viertel (24 Stände).

Zu den Regeln, denen Händler unterliegen, gehören: Registrierte Verkäufer dürfen ihre Stände weder verkaufen noch vermieten; sie müssen einen zwei Meter breiten Durchgang für Behinderte und Fußgänger neben den Ständen schaffen; die Stellfläche sollte ein Meter tief, zwei Meter breit und 50 cm von der Straße entfernt sein. Anbietern ist es untersagt, Gegenstände außerhalb des zulässigen Bereichs zu platzieren.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.