Ford steigt aus

Foto: epa/Mauritz Antin
Foto: epa/Mauritz Antin

BANGKOK: Nach General Motors ist jetzt auch der amerikanische Autobauer Ford aus dem Ökowagen-Projekt der Regierung ausgestiegen. In der zweiten Phase hätte Ford erheblich inves­tieren müssen.

Das war dem Unternehmen zu viel, zumal der Marktanteil gering gewesen wäre. Denn zu viele Hersteller mit vielen Modellen tummeln sich in diesem Segment. 

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.