Mehr sozialen Schutz für Flugbesatzungen

Foto: epa/Maurizio Gambarini
Foto: epa/Maurizio Gambarini

BRÜSSEL (dpa) - Piloten und Flugbegleiter in der Europäischen Union sollen besser vor ausbeuterischen Arbeitsverhältnissen geschützt werden. Es geht unter anderem um Beschäftigung als Scheinselbstständige oder über Subunternehmen, wie die EU-Kommission am Freitag mitteilte.

Die Brüsseler Behörde will mit Hilfe einer Expertengruppe prüfen, wie das Arbeitsrecht für Flugbesatzungen besser umgesetzt werden kann. Verschärfter Wettbewerb, Automatisierung und Digitalisierung hätten zu einer Ausbreitung sogenannter untypischer Beschäftigungsformen beigetragen, hieß es. Die europäische Luftfahrtbranche beschäftigt den Angaben zufolge rund zwei Millionen Menschen direkt. Insgesamt hingen 9,4 Millionen Jobs von der Branche ab, die 110 Milliarden Euro pro Jahr zur europäischen Wirtschaftsleistung beitrage.

Die Pilotenvereinigung Cockpit begrüßte die Schritte der Kommission als «lang erwarteten Weckruf».

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.