Entspannte Wiesn 2022 - Festleitung

Viele US-Gäste

Ein Lebkuchenherz mit der Aufschrift
Ein Lebkuchenherz mit der Aufschrift "Nach da Krisn is vor da Wiesn" während einer Demonstration von Schaustellern gegen Korona-Beschränkungen in München. Foto: epa/Lukas Barth-tuttas

MÜNCHEN: Viele Gäste aus dem Ausland, keine größeren Personalausfälle wegen Corona - und jetzt auch noch gutes Wetter: Das Münchner Oktoberfest hat nach zwei Jahren Zwangspause einen weitgehend problemlosen Neustart hingelegt.

«Ich bin total zufrieden - die Wiesn findet statt», sagte Festleiter Clemens Baumgärtner am Freitag der Deutschen Presse-Agentur.

Bisher kamen zwar vor allem an den verregneten ersten Tagen etwas weniger Besucherinnen und Besucher als bei der letzten Wiesn 2019. Ohne Gedränge war dafür aber entspanntes Flanieren auf dem Gelände möglich.

Das Wochenende könnte hier eine Wende bringen: Am Freitag strömten bei strahlendem Wetter zahlreiche Gäste in Tracht zur Festwiese. «Es werden mehr Besucher», sagte Baumgärtner. «Wir haben über die Erwartung viele Touristen aus dem Ausland.»

Vor allem Briten und US-Amerikaner feiern in großer Zahl. Ein Grund für das Interesse speziell der Amerikaner könnte der für sie günstige Dollar-Kurs sein. «So günstig gibt's die Wiesn für Amerikaner nie wieder.»

Trotz der Gefahr einer Corona-Ansteckung in der Enge der Zelte kamen laut Baumgärtner wie stets auch viele Familien und ältere Gäste. «Ich habe den Eindruck, dass es keinen Unterschied zu vor der Pandemie gibt.» Weder Wirte noch Sicherheitsdienst klagten bisher über Personalausfälle wegen Covid-19.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.