Ein Juwel im tiefsten Westen Nordthailands

Mae Hong Son, eine Stadt mit ländlichem Charme inmitten von Bergen

Blütenmeer in sattem Gelb. Foto: somchairakin / Adobe Stock
Blütenmeer in sattem Gelb. Foto: somchairakin / Adobe Stock

THAILAND: Mae Hong Son ist eingebettet in eine wilde Berglandschaft und ein Paradies für Naturliebhaber, die die Einsamkeit im Hochland des thailändischen Nordens lieben. Die „Stadt der drei Nebel“ gilt als perfekter Ausgangspunkt für Trekking-Touren oder wilde Floßfahrten auf den zahlreichen Flüssen der Region. Ein beliebtes Ausflugsziel sind die Sonnenblumenfelder am Doi Mae Ukhor, die in der kühlen Jahreszeit in voller Blüte stehen.

(Lesen Sie den vollständigen Artikel mit einem Online-Abo...)

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.