Eifersuchtstat mit drei Toten erschüttert Nakhon Phanom

Polzeibeamte beim Sichern des Tatortes in der Nordostprovinz Nakhon Phanom. Foto: The Thaiger
Polzeibeamte beim Sichern des Tatortes in der Nordostprovinz Nakhon Phanom. Foto: The Thaiger

NAKHON PHANOM: In Nakhon Phanom im Nordosten des Landes ereignete sich ein Eifersuchtsdrama, im Rahmen dessen ein Thailänder seine Ehefrau und zwei ihrer Verwandten tötete.

Die Tragödie begann, als der aus Banglamung stammende Mann zusammen mit seiner Frau das Haus verließ, um Einkäufe zu erledigen. Während der Fahrt konfrontierte er seine Frau, weshalb sie mit ihrem Ex-Mann in Kontakt stehen würde, mit dem sie einen gemeinsamen fünfjährigen Sohn hat. Als sie den Wagen am Straßenrand stoppten und die Situation zu eskalieren drohte, rief seine Frau ihre beiden Schwestern telefonisch zur Hilfe. Als die beiden Frauen eintrafen, erschoss der Mann beide Frauen und anschließend auch seine Gattin, bevor er die Flucht ergriff. Alle drei Opfer erlagen noch am Tatort ihren tödlichen Verletzungen. Der Schütze wurde kurze Zeit später von der Polizei auf der Straße festgenommen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.