E-Zigaretten und Wasserpfeifen beschlagnahmt

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK: Bei Razzien auf Märkten hat die Polizei in den letzten Tagen 23 Personen verhaftet und 2.856 Wasserpfeifen, E-Zigaretten und Dampflösungen im Wert von mehr als 900.000 Baht beschlagnahmt.

Auf dem Markt Khlong Thom wurden neun Stände kontrolliert, sagte Generalleutnant Surachate Hakparn, Chef der Immigration, auf einer Pressekonferenz. Dort verhaftete die Polizei drei Thais und zwei Laoten, die im Besitz von 1.729 Flaschen flüssiger Nikotinlösung, 113 E-Zigaretten und Wasserpfeifen und 198 Zubehörteilen waren. Das entspricht einem Gesamtwert von etwa 500.000 Baht. Bei weiteren Einsätzen wurden 21 Stände auf Nachtmärkten aufgesucht. Festgenommen wurden 16 Thais und zwei Anbieter aus Myanmar. Die Polizisten fanden 1.127 Flaschen flüssige Nikotinlösung, 81 E-Zigaretten und Wasserpfeifen und 752 Zubehör im Wert von rund 425.000 Baht. Die Inhaftierten wurden beschuldigt, Schmuggelprodukte zu besitzen und anzubieten sowie gegen das Tabakkontrollgesetz und das Arbeitsmigrantengesetz verstoßen zu haben. Diese Straftaten können mit einer maximalen Haftstrafe von fünf Jahren und / oder einer Geldstrafe von bis zu 600.000 Baht geahndet werden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Ingo Kerp 05.03.19 14:28
900.000 THB beschlagnahmete Waren. Das wird den Markthändler ordentlich weh tun.,