Busunfall: Nur 30.000 Baht für jeden Toten

Rettungskräfte sichern die Unfallstelle auf der Pahonyothin Road ab. Foto: Daily News
Rettungskräfte sichern die Unfallstelle auf der Pahonyothin Road ab. Foto: Daily News

PATHUM THANI: Die Hinterbliebenen der sechs Toten beim Busunfall am Sonntag auf der Pahonyothin Road sollen nur jeweils 30.000 Baht vom Busunternehmen erhalten.

Das erfuhren die Familien, als sie die Leichen ihrer Angehörigen im Krankenhaus Thammasat Chalermprakiat abholten. Weiter wurde ihnen mitgeteilt, dass die Straßenverkehrsbehörde den Fahrer nur mit einem Bußgeld bis zu 5.000 Baht bestrafen kann, während das Busunternehmen eine Geldstrafe von 50.000 Baht zahlen soll. Allerdings hat die Polizei den 24-jährigen Busfahrer festgenommen und will ihn wegen fahrlässiger Tötung anklagen. Bei dem Unglück hatte es neben den sechs Toten 56 verletzte Fahrgäste gegeben. Der Fahrer sagte aus, vor ihm habe ein Pick-up-Fahrer einem Motorrad ausweichen müssen. Da habe er die Kontrolle über den Bus verloren, berichtet „Daily News“. Rettungskräfte mussten schweres Gerät wie Schneidbrenner einsetzen, um die Verletzten aus dem total beschädigten Fahrzeug zu bergen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Siam Fan 17.01.19 11:23
Lieber Herr Franke, lesen bildet!
Rufen Sie doch einfach bei der nächsten DLT an, und fragen, was man für eine Zulassung braucht. Auf eine Entschuldigung bestehe ich bei Ihnen nicht!
Jürgen Franke 13.01.19 22:58
Siam Fan: Die Fahrgastversicherung
ist offensichtlich wieder mal Ihrer Phantasie entsprungen. Die Idee ist jedoch nicht schlecht.
Siam Fan 13.01.19 15:37
AA hat hingewiesen, ...
@Franke, was Sie wieder alles wissen. Ich habe jetzt nur gelesen, Samui hat über Weihnachten-Neujahr Regenzeit. Von der Höhe der Fahrgastversicherung steht nichts drin. Und bei ESP ist so, die, die es verstanden haben, müllen es zu. Ich will jetzt keine Namen nennen, lieber Herr Franke, aber Sie wissen schon, wen ich damit gemeint habe.
Siam Fan 13.01.19 15:33
Wird auch in TH bekannt sein!?
Damit setzen Sie voraus, die optimale technische Ausstattung wäre beim AA bekannt!? Aber, Sie haben mich neugierig gemacht. Ich schau mir das mal an und werde ggf's das AA in Berlin anschreiben. Ich gehe davon aus, ich kann mich dabei auf Sie beziehen??
Jürgen Franke 12.01.19 10:42
So sieht dann die Realität aus,
wenn der Schadensfall eingetreten ist. Das auswärtige Amt in Berlin hat bereits auf die dramatische Verkehrssituation in Thailand hingewiesen. Siam Fan: Ihre Hinweise sind völlig überflüssig, denn, wie die optimale technische Ausstattung eines LKWs bzw. Omnibusses heute auszusehen hat, wird auch in Thailand bekannt sein.