Bischofskonferenz wird grün

Foto: Twitter/@BusinessMirror
Foto: Twitter/@BusinessMirror

MANILA: Eine grüne Denkfabrik begrüßt den Ausstieg der Katholischen Bischofskonferenz der Philippinen aus klimaschädlichen Investitionen als vorbildhaft.

„Die moralische Führung der Kirche verleiht unserem Anliegen für kohlefreie Philippinen großes Gewicht“, sagte am Gary Arances, Direktor der Denkfabrik „Center For Energy, Ecology and Development“ (CEED). „Jetzt hoffen wir, dass das der Beginn eines Trends ist, in dem alle Investoren Kohle und andere fossile Brennstoffe zurückweisen…“, fügte Arances hinzu. Obwohl die Philippinen eines der am stärksten vom Klimawandel betroffenen Länder seien, so Arances, seien sie weltweit auch eines der wenigen Länder, in denen die Inves­titionen in Kohle weiterhin zunähmen. 

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.