Eine Tonne Rauschgift abgefangen

Foto: The Nation
Foto: The Nation

SRI RACHA: Thailändischen Drogenfahndern gelang am Samstag in Sri Racha in der Provinz Chonburi ein großer Schlag gegen das organisierte Verbrechen. Per Containersendung sollte eine Tonne illegales Rauschgift von Thailand in die Philippinen verschifft werden. Dabei handelte es sich um die Designerdroge Methamphetamin, in der Szene als  „Ice“ bekannt.

Festgenommen wurden zwei Thais und zwei chinesische Männer. Die beiden Thais im Alter von 57 und 62 Jahren und der 24 Jahre alte Chinese wurden am Samstag in einem Containerlager in Sri Racha geschnappt, während der 44-jährige Chinese in seiner Wohnung im Bezirk Huai Kwang in Bangkok aufgespürt wurde. Die Behörden gingen einem Hinweis nach, eine transnationale Drogenbande habe Rauschgift in einem Container mit dem Ziel Philippinen versteckt. Im Container lagen 612 Kartons, von denen 34 mit Drogen im Wert von zwei Milliarden Baht gefüllt waren.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Ingo Kerp 17.06.19 13:19
Mangels Ice-Masse beginnt jetzt für einige Philippinos der "kalte" Entzug.
Benno Schönholzer 17.06.19 13:17
Man weiss es doch: Viele Drogen werden verschifft!!! Weil dies niemand kontrolliert!!!! Und es geht so weiter und weiter und weiter!! Manchmal gibt es einen anonymen Hinweis, dann findet man was!! Aber nur dann!! Und dann geht es weiter ... unkontrolliert!!!