Thai AirAsia streicht alle Inlandsflüge bis Monatsende

Ab Montag bleiben alle Maschinen der Billigairline Thai AirAsia bis Monatsende am Boden. Foto: epa
Ab Montag bleiben alle Maschinen der Billigairline Thai AirAsia bis Monatsende am Boden. Foto: epa

BANGKOK: Die thailändische Billigfluggesellschaft Thai AirAsia hat ihre Passagiere über die Streichung aller Inlandsflugverbindungen mit sofortiger Wirkung bis Monatsende informiert. 

Gegenüber der Presse erklärt die Airline am Freitag, dass sie mit der vorübergehenden Aussetzung ihres Inlandsflugbetriebs die neuen und vor allem strikten Beschränkungen der Regierung im Kampf gegen die sich rapide in Thailand ausbreitende Delta-Variante des Coronavirus unterstützt, die ab Montag (12. Juli 2021) im Großraum Bangkok in Kraft treten – einschließlich einer Ausgangssperre von 21.00 bis 04.00 Uhr.

Da wegen den kurzfristigen Flugstreichungen im ganzen Land AirAsia-Passagiere gestrandet sind, lenkt die Airline nun ein: Sie setzt ihren Inlandsflugbetrieb am Samstag und Sonntag für zwei Tage fort. Gestrandeten AirAsia-Fluggästen soll mit der zweitägigen Verschiebung der Flugstreichungen die Heimreise ermöglicht werden. 

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Heinz Schär 10.07.21 15:50
da haben wir ja nochmals Schein gehapt...
... den unser Flug führt uns am 02. August vom Sandkasten Phuket in den Isaan, nach Khon Kaen. Und wenn nicht, spielen wir halt weiter im Samdkasten.
Ingo Kerp 10.07.21 12:40
Wenn keine Paxe mehr aus dem C-Hotspot BKK transportiert werden, ist das schon mal ein beruhigendes Gefühl.
Wolfgang Mischel 10.07.21 12:10
Die Rückholaktion ist ok .....
..... wenn die Bangkok verlassenden Maschinen LEER starten.