Abschaffung der Wehrpflicht soll geprüft werden

Gesundheitscheck bei der Musterung. Foto: epa/Rungroj Yongrit
Gesundheitscheck bei der Musterung. Foto: epa/Rungroj Yongrit

BANGKOK: Premierminister Prayut Chan-o-cha hat die Streitkräfte angewiesen, Vorschläge zu prüfen, ob die allgemeine Wehrpflicht abgeschafft und durch einen freiwilligen Wehrdienst ersetzt werden kann.

Generalleutnant Kongcheep Tantrawanit, Sprecher des Verteidigungsministeriums, teilte auf einer Pressekonferenz mit, dass Prayut die Anweisung in seiner Eigenschaft als Verteidigungsminister während einer Sitzung des Nationalen Verteidigungsrates gegeben habe. Ihm gehe es vor allem darum, ob ein freiwilliger Wehrdienst die nationale Sicherheit beeinträchtigen würde. Weiter sollten die Streitkräfte untersuchen, ob eine Abschaffung der Wehrpflicht die Personalstruktur und das Budget des Militärs beeinflusst würde.

Aktivisten und die Partei Future Forward Party haben die Abschaffung der Wehrpflicht gefordert. Future Forward kündigte an, ein Gesetz zur Änderung des Verteidigungsministeriumsgesetzes einzubringen, damit die Wehrpflicht freiwillig wird. Der Gesetzentwurf sieht vor, dass Soldaten ein Einstiegsgehalt von 15.000 Baht erhalten.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Jürgen Franke 24.09.19 16:20
Lieber Michael, ich hoffe mal, dass sich Deine
Leber in der Zwischenzeit wieder etwas erholen konnte. Grundsätzlich bekommen die Jünglinge etwas Zucht und Ordnung beigebracht. Einige erhielten bei der Bundeswehr eine super Ausbildung. Abgesehen davon wird Sport getrieben. Dem abgebildeten Typ würden auch einige Platzrunden gut tun, um etwas Fett abzubauen.
Michael Meier 24.09.19 10:30
@ JF
Tja lieber Jürgen , sowas kann nur jemand schreiben der nie beim Bund war . Das Einzige was die Meisten beim Bund lernen ist komasaufen !
Jürgen Franke 23.09.19 20:18
Eine Berufsarmee besteht in erster LInie aus
Menschen, die keine anständige Berufsausbildung genossen haben. Eine Wehrpflicht hat auch eine nicht zu unterschätzende erzieherische Maßnahme
Ingo Kerp 23.09.19 15:31
Eine Berufsarmee besteht aus den Leuten, die gerne Soldat sein wollen und somit auf Freiwilligkeit setzt. Wehrpflicht in jedem Land, verpflichtet junge Leute, ob sie wollen oder nicht. Eine positive Einstellung und Freiwilligkeit bringt sicherlich eine groeßere Effektivität mit sich.
THOMAS S 23.09.19 13:41
Bin ich dafür
Für mich ist das reine Zeit Verschwendung. Und viele Beziehungen gehen in dieser Zeit kaputt. Sollen sie freiwillig machen und schön ist.