16 Touristen bei Hotelbrand verletzt

Foto: The Nation
Foto: The Nation

SONGKHLA: Bei einem Hotelbrand in Sadao wurden am Freitag 16 Urlauber verletzt, darunter acht Touristen aus Malaysia.

Die Urlauber waren zum thailändischen Neujahrsfest in die südliche Provinz Songkhla gereist. In dem 200-Zimmer-Hotel befanden sich 30 Personen, als das Feuer gegen 8.25 Uhr ausbrach. Aus den Fenstern drang dichter Rauch. Zeugen gaben an, mehrere Hotelgäste seien in Panik über die Balkone oder durch die Fenster geklettert. Laut dem stellvertretenden Polizeichef von Sadao, Oberstleutnant Winai Sakeeyasatien, war unter den acht malaysischen Touristen im Alter von 25 bis 58 Jahren eine Frau. Die Verletzten wurden in nahegelegene Hospitäler gebracht. Die Ursache des Brandes wird untersucht..

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Thomas Thoenes 14.04.19 17:22
In diesem Bericht ist eine sehr
reale Zahl die zwar nichts mit dem Bericht an sich zu tun hat, aber die ganzen schönen Touristenzahlen mal gerade rückt. 30 Personen in einem 200 Zimmer Hotel. Heißt also selbst großzügig gerechnet 20 belegte Zimmer (10 einzel 10 doppel) macht 10% Auslastung. Genau das dürfte die reale Zahl überall sein wenn ich mich so umsehe. Nichts mit 60% oder anderen Traumtoren.