Zu hohe Getränkepreise an den Airports

Archivbild: epa/How Hwee Young
Archivbild: epa/How Hwee Young

BANGKOK: Premierminister Prayut Chan-o-cha lässt die Preise für Lebensmittel und Getränke an den beiden Hauptstadtflughäfen Suvarnabhumi und Don Mueang überprüfen, nachdem sich in Online-Netzwerken die Beschwerden häuften, dass Shopbetreiber vollkommen überzogene Preise verlangen würden.

Den Stein ins Rollen brachte der bekannte japanische Reiseblogger und Geschäftsmann Akihiro Koki Tomikawa, der monierte, dass mit 40 Baht für eine kleine Flasche Trinkwasser der Verkaufspreis am Flughafen fünfmal höher sei, als zum Beispiel in der Innenstadt Bangkoks. In seinem Blog ließ er seinem Ärger freien Lauf: „Auf thailändischen Flughäfen kann Ihr Gepäck gestohlen werden. Ihre Geldbörse wird möglicherweise am Sicherheitskontrollpunkt gestohlen. Sie müssen sich bei der Einreise in eine lange Warteschlange einreihen, mit 500 Baht viel zu viel für ein Taxi bezahlen und dann kostet ein Wasser auch noch 40 Baht.“

Akihiro verwies auf den Narita Airport in Tokio und sagte, dass der japanische Flughafen über ein bezahlbares Food Court und Automaten verfüge, an denen man Trinkwasser zu ungefähr dem gleichen Preis wie in der Stadt kaufen kann.

Pol. Gen. Athisit Chainuwat, stellvertretender Sprecher des Büros des Premierministers, informierte zwischenzeitlich die Medien, dass Prayut von den zuständigen Behörden eine Antwort erwarte, warum die Preise für Speisen und Getränke an den Flughäfen so extrem hoch seien? Dem Premier folgend, sei es die Pflicht der Regierung, den Grund dafür der Öffentlichkeit zu erklären.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder
Wolfgang Klingbeil 11.01.18 17:25
Also ich halte das für etwas überzogen. War letztes Jahr im Oktober in BKK auf dem Airport, dort habe ich bei 7/11 für ein gekühltes Wasser 11 THB bezahlt!!!!! Essen kann man auch günstig auf Level 3, man muss halt ein bisschen die Augen aufmachen und nicht gleich in das erst beste Restaurant gehen.
Dr. Ulm 11.01.18 15:59
Die Pachtpreise für ein Laden im Airport sind bei weitem höher, da natürlich auch mehr Laufkunschaft vorhanden ist,was die Berteiber an JEDEM Flughafen wissen und somit mit abkassieren möchten!!!
Wolf yahoo.de 11.01.18 14:17
Da hat aber noch etwas grundlegendes gefehlt
Nämlich, dass die Thai's immer und überall gerne zweierlei Preislisten haben, 1 für Thai's und eine für Farangs(alle Ausländer)und das geht auf dem Airport schon beim Taxi los, wenn sie sich dort einfach in ein Taxi setzen und nach dem Preis fragen. Der Rest auf dem Airport sind ganz einfach Thai like überzogene Preise, aber das kennen wir ja schon von Frankfurt, denn auch dort nimmt man gerne Freudenhauspreise. Ob sich da etwas dran ändert? Glaube eher nicht.
mar rio 11.01.18 13:15
@Wieland Wenz 11.01.18 12:53
AirportSamuiPreise?
Wieland Wenz 11.01.18 12:53
Akihiro, sympatischer Name
40TB fuer Wasser, das sind ja fast schon SamuiPreise! Dagegen ist ja Diesel und Benzin noch billiger!