Wo es Familien niemals langweilig wird

Das Thai Garden Resort vereint Moderne mit traditionellem Thai-Stil

PATTAYA: Urlaubszeit ist die schönste Zeit des Jahres: endlich mal wieder die Seele baumeln lassen und abschalten. Und weil das so ist, weckt allein der Gedanke die Sehnsucht nach Ferienfreuden. Doch Reisen wird auch immer mehr zur Gewissenssache. Die Nachfrage bei Urlaubern nach umweltfreundlichen Unterkünften steigt deutlich an. Viele Hotels in Thailand reagieren darauf und werden „grüner“. Mit moderner Technik und intelligenten Energiemanagement verwöhnen sie ihre Gäste mit einem guten Gewissen. Versorgt werden sie mit aus regenerativen Quellen gewonnener Energie. Innovative Hotels, wie das Thai Garden Resort in Pattaya beweisen, dass Nachhaltigkeit mehr ist, als ein in Mode geratenes Schlagwort.

Alles im grünen Bereich.
Alles im grünen Bereich.

Eine Vielzahl an Freizeitaktivitäten, Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants zählen unter anderem zu den Faktoren, die Pattaya bei Touristen so beliebt machen. Alles ist möglich, und niemand muss sich langweilen. Doch so unterschiedlich die Besucher sind, so unterschiedlich sind auch ihre Interessen und Geschmäcker. Da gilt es, der Frage nach der optimalen Unterkunft, genauestens nachzugehen. Das Thai Garden Resort im Norden der Touristenmetropole gehört nicht ohne Grund zu den beliebtesten Familienhotels, wo deutschsprachige Urlauber immer wieder gerne einkehren, um die schönste Zeit des Jahres zu verbringen.

Keine Frage, das Pattaya des 21. Jahrhunderts hat eine große Auswahl an Übernachtungsmöglichkeiten zu bieten. Das Thai Garden Resort gilt mit 26 Jahren als die Grand Dame des Seebads und hat an Attraktivität nicht verloren. Im Gegenteil: um dem harten Wettbewerb im Tourismusgeschäft standzuhalten, hat sich das beliebte Familienhotel im Laufe der Jahre immer weiterentwickelt. „Man muss sich den wechselnden Begebenheiten anpassen. Zum einen den ständig wachsenden Anforderungen der Gäste, zusätzlich aber auch denen der Märkte“, erklärt Hotelmanager Danilo Becker. „Sobald man aufhört, sich zu entwickeln, fällt man zurück.“

„Sie kommen als Gast...

Die Standard-Zimmer sind im eleganten thai-burmesischen Stil gehalten und modern ausgestattet.
Die Standard-Zimmer sind im eleganten thai-burmesischen Stil gehalten und modern ausgestattet.

Vor sechs Jahren wurde das Hotel von Grund auf neu gestaltet. Alle Zimmer wurden renoviert, teilweise komplett neu gebaut, und mit viel Liebe zum Detail den Ansprüchen der Zeit angepasst. „Unsere Zimmer sind unter anderem mit einem Flatscreen-TV, elektronischen Safe, Klimaanlage, einem Fön und Direktwahl-Telefon ausgestattet“, informiert Becker. „Regenschauerduschen“ gestalten das Bad am Morgen zum Erlebnis. Natürlich wird den Gästen auch die Möglichkeit eingeräumt, in ihrem Zimmer Kaffee oder Tee zu kochen.

Das Thai Garden Resort beherbergt insgesamt 227 Zimmer: 35 Standard-Zimmer, 20 Superior-Zimmer mit Balkon, 129 Deluxe-Zimmer im Garten sowie am Pool und 12 Holiday-Bungalows mit einer kleinen Terrasse. Natürlich werden auch die Ansprüche von Familien oder Gästen mit einem größeren Platzbedürfnis zufriedengestellt: Die 49 qm bis 130 qm großen Apartments bieten reichlich Platz. Neben einer voll ausgestatteten Küche sind sie mit einem großen Esstisch ausgestattet und verfügen über zwei abgetrennte Schlafzimmer. „Für Rollstuhlfahrer halten wir zwei spezielle Apartments bereit, die perfekt auf die Bedürfnisse körperlich beeinträchtigter Personen zugeschnitten sind“, erklärt Becker. Zudem wurde die gesamte Anlage des Resorts rollstuhlfahrerfreundlich angelegt.

Das Thai Garden Resort hat den begehrten Zoover-Preis gewonnen und belegt thailandweit den zweiten Platz unter allen gewählten Hotels. Im Bild: Marthijn Tabac, Head of Communication von Zoover (l.) und Rene Pisters, General Manager des Thai Garden Resorts (r.).
Das Thai Garden Resort hat den begehrten Zoover-Preis gewonnen und belegt thailandweit den zweiten Platz unter allen gewählten Hotels. Im Bild: Marthijn Tabac, Head of Communication von Zoover (l.) und Rene Pisters, General Manager des Thai Garden Resorts (r.).

​Das Herzstück der weitläufigen Anlage bildet der 63 Meter lange Swimmingpool, der einer tropischen Lagune nachempfunden ist. „Natürlich gibt es Hunderte Hotels in Pattaya, die einen luxuriösen Standard bieten, jedoch keinen Garten haben und oftmals nur über einen kleinen Swimmingpool auf dem Dach verfügen. Deshalb war es uns immer sehr wichtig, unseren beliebten Resort-Stil zu wahren. Das heißt: flache Gebäude, ein tropischer Garten und ein großer Swimmingpool mit allen Annehmlichkeiten“, erklärt Becker.

...und gehen als Freund!“

Die Hotellerie ist ein personalintensiver Wirtschaftszweig, dessen Erfolg mit den Mitarbeitern steht und fällt. Daher freut Becker besonders die Tatsache, dass es in den vergangenen 16 Jahren kaum Wechsel gab: „Wir haben einen festen Personalstamm, der Großteil unserer Angestellten arbeitet seit über 15 Jahren für uns. Das ist natürlich sehr positiv für unsere Gäste, da sie sich bei der Wiederkehr einfach viel schneller heimisch fühlen.“ Da wundert es kaum, dass viele Buchungen von Stammgästen getätigt werden, die bis zu zehn Aufenthalte pro Jahr im Thai Garden Resort verbringen. „Der Großteil unserer Gäste kommt aus Deutschland und Holland. Der Rest setzt sich vorwiegend aus Schweizern, Österreichern, Belgiern und Thais zusammen“, erzählt Becker. „Auf dem russischen Markt sind wir nicht aktiv.“

Prominenter Besuch: Christoph Daum, Reiner Calmund und Gerrit Niehaus.
Prominenter Besuch (v.l.n.r.): Christoph Daum, Reiner Calmund, Gerrit Niehaus und Wolfgang Bosbach.

Was das 4-Sterne-Haus außerdem von den vielen anonymen Hotels von der Stange unterscheidet, ist die sehr persönliche Beziehung zum Gast. „Bei uns ist es selbstverständlich, dass alle unsere Mitarbeiter persönlich zu sprechen sind. Egal, ob es sich um den Gäste-Service-Manager, den Hotelmanager, dem Generalmanager oder um einen normalen Angestellten handelt. Niemand versteckt sich in seinem Büro, sondern hat stets ein offenes Ohr für die Wünsche der Urlauber“, verdeutlicht Becker. Zudem ist fast immer ein Mitarbeiter im Dienst ist, der die Sprache der Hauptmärkte des Hotels spricht. „Viele Urlauber schätzen das als einen Sicherheitsaspekt. Da einige unserer Gäste schon etwas älter sind, ist es für sie eine große Hilfe, sich im Notfall an jemanden wenden zu können, der ihre Sprache spricht.“

Eine weitere Besonderheit ist die hohe Promidichte. So schlägt Reiner Calmund, die Managerlegende von Bayer Leverkusen, hier regelmäßig sein Sommerlager auf. Weitere bekannte Stammgäste stellen unter anderem der ehemalige deutsche Fußballspieler und heutige Manager vom 1. FC Köln, Christoph Daum dar, der deutsche Politiker und Rechtsanwalt Wolfgang Bosbach, sowie Marie-Luise Marjan, besser bekannt als „Mutter Beimer“ aus der deutschen Kultserie „Lindenstraße“.

Auf die Frage, was ein gutes Hotel ausmacht, antwortet Becker: „Es muss mit der Zeit gehen und sich durch direkten Kontakt und einem offenen Ohr an seinen Gästen orientieren.“ Dass dieses Konzept aufgeht, beweisen mehrmals in Folge verliehene Auszeichnungen, wie der begehrte „Zoover Award“, das „Zertifikat für Exzellenz“ von TripAdvisor und die Weiterempfehlungsrate von 96 Prozent beim Hotelbewertungsportal HolidayCheck.

Urlaub mit gutem Gewissen

Als Hotel, das sich für den Umweltschutz engagiert, wurde das Thai Garden Resort mehrfach ausgezeichnet.
Als Hotel, das sich für den Umweltschutz engagiert, wurde das Thai Garden Resort mehrfach ausgezeichnet.

„Sanfter Tourismus“ stellt im Thai Garden Resort nicht nur ein in Mode geratenes Schlagwort dar, sondern bildet einen festen Bestanteil der Hotelphilosophie. So stammt ein Großteil der täglich benötigten Energie von Sonnenkollektoren und aus der Abwärme von Klimaanlagen und Kühlschränken. Das Warmwasser wird in einer Rundleitung durch das Resort geführt und strömt mit 42 Grad Celsius in die Bäder. An rund 300 Tagen des Jahres kommt die moderne Anlage zudem ohne eine Einspeisung von Gas oder Strom aus. Doch es sind auch die vielen Kleinigkeiten, die das nachhaltige Bewusstsein des Hotels zum Ausdruck bringen: die Mitarbeiter werden in „grünen Themen“ trainiert, in der Küche und in der Gastronomie werden keine Einzel- oder Einwegverpackungen verwendet, die Gartenbewässerung erfolgt nicht in der Mittagshitze, Druckerpatronen werden aufgefüllt und vieles mehr. Für sein umweltbewusstes Engagement wurde dem Thai Garden Resort der „TUI Umwelt Champion“ verliehen. Mit dieser Auszeichnung prämiert TUI bereits seit 1996 jedes Jahr Hotels, die sich besonders für den Schutz der Umwelt engagieren und sozialverantwortlich handeln. Weitere „grüne“ Auszeichnungen stellen die Siegel von der „Grean Leaf Foundation“ und von „Travelife Gold“ dar.

Frühstück und Buffet am Pool

Ein philippines Trio sorgt bei den Abendbuffets für musikalische Unterhaltung und Urlaubsatmosphäre.
Ein philippines Trio sorgt bei den Abendbuffets für musikalische Unterhaltung und Urlaubsatmosphäre.

Am Swimmingpool des Thai Garden Resorts wird täglich ein anderes „All-you-can-eat“-Themen-Buffet mit musikalischer Unterhaltung angeboten. Montag: Pizza- und Pasta-Buffet. Dienstag: BBQ-Buffet. Mittwoch: Multi-Cuisine-Buffet. Donnerstag: Deutsches Buffet mit Spanferkel. Freitag: Thai-Buffet. Samstag: Internationales Buffet. Sonntag: Steaks- und Spieße-Buffet. Erwachsene zahlen 399 Baht/Person, Kinder bis 12 Jahre 199 Baht/Person (Kinder bis 4 Jahre kostenlos). Auch Nichthotelgästen wird angeboten, das reichhaltige Frühstücksbuffet auf der Poolterrasse zu genießen. Im Preis von 400 Baht/Person sind Käse und Wurst, sechs verschiedene Sorten Marmelade, Nutella, frische Pfannkuchen, verschiedene Müslisorten, individuell zubereitete Eierspeisen, eine große Auswahl an Thai-Gerichten und frisch gebrühter Kaffee (Boncafé) inklusive. Reservierung, Tel.: 038-370.614-8.

179/168 Moo 5

North Pattaya Road

Naklua, Banglamung

Pattaya City 20150

Tel.: 038-370.614-8

reservation@thaigarden.com

www.thaigarden.com

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.