Einfuhrverbot von Ya Hom in den Niederlanden

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK: Das Außenministerium warnt thailändische Touristen, die in die Niederlande reisen, dass das Mitführen von Thai-Ya-Hom-Pulver verboten ist, da der Antipohmelin-Lebensmittelzusatzstoff pflanzliche Inhaltsstoffe beinhaltet, die unter die Schutzbestimmungen von CITES (Übereinkommen über den internationalen Handel mit gefährdeten Arten freilebender Tiere und Pflanzen) fallen, berichtet „The Nation“.

Um das von Five Pagoda hergestellte Präparat gegen Reisekrankheit, Herzklopfen und Herzschmerzen in die Niederlande einzuführen, bedarf es einer Genehmigung, warnt das Ministerium auf seiner Facebookseite. So werden Präparate vom niederländischen Zoll umgehend beschlagnahmt, die Inhaltsstoffe von Tigern, Wildkatzen, Krokodilen, Waranen oder eben unter Schutz stehenden Pflanzen aufweisen. Auch Orchideen mit Wurzelwerk, medizinische Kräuter und chinesische Arzneimittel sowie Bargeld über 10.000 Euro sind anmeldepflichtig, so das Ministerium.

Bisher konzentriert sich der niederländische Zoll vorwiegend auf holländische Staatsbürger, die von einem Thailandaufenthalt zurückkehren. Doch es ist nicht auszuschließen, dass auch thailändische Touristen bei der Einreise kontrolliert werden. Eine Übersicht zu Produkten, die nicht in die Niederlande eingeführt werden dürfen, findet man auf den Webseiten www.douane.nl und www.facebook.com/douane. Auf der genannten Facebookseite können Thais zum Beispiel Fotos von Artikeln hochladen, die sie bei ihrer Reise mitführen möchten und erhalten dann von der niederländischen Zollbehörde eine Rückmeldung, ob die Einfuhr legal ist oder nicht.

Wichtig: Doch auch bei Reisen in andere europäische Länder wird Touristen dringend empfohlen, sich bereits im Vorfeld bei den zuständigen Zollbehörden zu informieren, für welche Präparate und Produkte ein Einfuhrverbot besteht, so zum Beispiel auch bei der Einreise nach Deutschland.

Thai-Ya-Hom-Pulver besteht aus einer Vielzahl von Pflanzen und wird verwendet, um den Körper zu reinigen. Das Pulver verbessert die Arbeit des Magens und lindert Schmerzen, bewahrt vor Übelkeit und Sodbrennen, lindert Symptome von Kater, neutralisiert Giftstoffe und schützt die Leber.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.