Nadal und Wozniacki im Viertelfinale

Foto: epa/Mast Irham
Foto: epa/Mast Irham

MELBOURNE (dpa) - Der Weltranglisten-Erste bei den Herren und die Nummer zwei der Setzliste bei den Damen stehen im Viertelfinale. Ein britischer Tennisprofi feiert bei den Australian Open eine Premiere - in Abwesenheit von Andy Murray.

Trotz des ersten Satzverlustes im Turnier hat Rafael Nadal das Viertelfinale der Australian Open erreicht. Der Weltranglisten-Erste aus Spanien besiegte am Sonntag den Argentinier Diego Schwartzman 6:3, 6:7 (4:7), 6:3, 6:3. Der Erfolg des 31 Jahre alten Vorjahresfinalisten stand nach 3:51 Stunden fest. Nadal bekommt es beim ersten Grand-Slam-Tennisturnier des Jahres nun am Dienstag mit dem früheren US-Open-Champion Marin Cilic zu tun.

Der Kroate setzte sich gegen den Spanier Pablo Carreño Busta 6:7 (2:7), 6:3, 7:6 (7:0), 7:6 (7:3) durch und feierte seinen 100. Sieg bei einem Grand Slam. Auch der Brite Kyle Edmund erreichte die Runde der besten acht in Melbourne. Der Weltranglisten-49. gewann gegen den Italiener Andreas Seppi 6:7 (4:7), 7:5, 6:2, 6:3. Der 23-Jährige steht zum ersten Mal bei einem der vier wichtigsten Turniere im Viertelfinale. Er ist - neben dem in diesem Jahr verletzt fehlenden Andy Murray - erst der zweite britische Profi seit John Lloyd im Jahr 1985, der bei den Australian Open im Viertelfinale steht.

Bei den Damen zog die amtierende WTA-Weltmeisterin und frühere Weltranglisten-Erste Caroline Wozniacki zum ersten Mal seit 2012 wieder in das Viertelfinale Down Under ein. Die 27 Jahre alte Dänin gewann ohne Probleme gegen die Slowakin Magdalena Rybarikova 6:3, 6:0. Wozniacki hatte im Oktober die WTA-WM in Singapur gewonnen und ist beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres an Nummer zwei gesetzt. Im Kampf um den Einzug in das Halbfinale trifft sie am Dienstag auf Carla Suárez Navarro. Die 29 Jahre alte Spanierin setzte sich gegen Anett Kontaveit aus Estland nach 2:17 Stunden 4:6, 6:4, 8:6 durch.

Ihr erstes Grand-Slam-Viertelfinale überhaupt erreichte die 22 Jahre alte Belgierin Elise Mertens durch ein 7:6 (7:5), 7:5 gegen Petra Martic aus Kroatien.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.