Nachrichten aus der Sportwelt

Foto: epa/ Ronald Wittek
Foto: epa/ Ronald Wittek

MÜNCHEN (dpa) - Torjäger Robert Lewandowski vom FC Bayern mag die neuerlichen Gerüchte um einen angeblich von ihm angestrebten Wechsel zu Real Madrid nicht kommentieren. «Ich kenne die Situation wirklich ganz gut. Jedes Jahr gibt es diese Gerüchte», sagte der polnische Fußball-Nationalspieler am Donnerstag in München. Auf Spekulationen und Gerüchte werde er aber nicht reagieren. Der 29-Jährige steht beim deutschen Rekordmeister noch langfristig bis 2021 unter Vertrag. Der führende Bundesliga-Torschütze hat sich nach dem Wechsel seines Konkurrenten Pierre-Emerick Aubameyang aus Dortmund zum FC Arsenal das Ziel gesetzt, in dieser Saison «mindestens 30 Tore» zu erzielen. Nach 21 Liga-Spieltagen stehen für Lewandowski 18 Treffer zu Buche.

BVB-Trainer Stöger will über Reus-Comeback kurzfristig entscheiden

Dortmund (dpa) - Ein Comeback von Fußball-Nationalspieler Marco Reus im Bundesligaspiel von Borussia Dortmund gegen den Hamburger SV ist noch offen. «Er hat in dieser Woche komplett mittrainiert und hat keine Rückschläge bekommen», sagte BVB-Chefcoach Peter Stöger. «Ich gebe ihm Zeit, sich zu finden», betonte der 51 Jahre alte Österreicher am Donnerstag.

«Kicker»: 1899 Hoffenheim und Hansi Flick vor Trennung

Zuzenhausen (dpa) - Trotz eines erneuten Dementis des Vereins verdichten sich die Anzeichen für eine Trennung zwischen Fußball-Bundesligist 1899 Hoffenheim und seinem erst im Juli 2017 verpflichteten Sport-Geschäftsführer Hans-Dieter Flick. Nach der «Bild»-Zeitung berichtete auch der «Kicker» über ein Zerwürfnis zwischen dem langjährigen Assistenten von Bundestrainer Joachim Löw und dem Hoffenheimer Mehrheits-Gesellschafter Dietmar Hopp. «Es geht nur noch um die Modalitäten der Vertragsauflösung», schreibt das Fachmagazin in seiner Donnerstagsausgabe.

Deutsche Hockey-Teams vorzeitig im Viertelfinale der Hallen-WM

Berlin (dpa) - Nach den Damen haben auch die Herren des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) bei der Hallen-WM in Berlin vorzeitig das Viertelfinale erreicht. Die Damen feierten am Donnerstag beim souveränen 6:0 (2:0) über die Ukraine in ihrem dritten Gruppenspiel den dritten Sieg und stehen damit bereits sicher in der K.o.-Phase. Anschließend erkämpften sich die DHB-Herren nach 1:3- und 3:5-Rückstand noch einen 6:5 (4:3)-Erfolg über Tschechien und sind ebenfalls nach dem dritten Sieg weiter. Der Kölner Mats Grambusch war mit drei Treffern der Matchwinner für den Turnier-Mitfavoriten.

Tennisprofi Marterer in Sofia im Viertelfinale

Sofia (dpa) - Maximilian Marterer hat beim Tennis-Turnier in Sofia das Viertelfinale erreicht. Der 22 Jahre alte Nürnberger setzte sich am Donnerstag gegen Joao Sousa aus Portugal mit 7:5, 7:6 (8:6) durch. Marterer benötigte 1:39 Stunden für seinen Erfolg. Der Weltrangliste-82. spielt nun gegen Mirza Basic aus Bosnien-Herzegowina, der in dem Turnier bereits die deutschen Spieler Philipp Kohlschreiber und Florian Mayer bezwang.

Mutko räumt Doping-Ermittlungen gegen russische Fußballer ein

Moskau (dpa) - Der russische Vizeregierungschef Witali Mutko hat Doping-Ermittlungen gegen zwei Fußballer eingeräumt. Der Fußball-Weltverband FIFA habe ihn informiert, dass es Untersuchungen gegen den Nationalspieler Ruslan Kambolow von Rubin Kasan gebe, sagte er der Agentur Tass zufolge in Moskau. Mutko nannte auch den Verteidiger Iwan Knjasew (zuletzt Ural Jekaterinburg). Die beiden Spieler hätten ausgesagt, nun werde geschaut, was passiert.

FIFA-Präsident Infantino hofft auf Videobeweis bei WM

Hanoi (dpa) - FIFA-Präsident Gianni Infantino hat sich erneut für den Einsatz des Videobeweises bei der Fußball-Weltmeisterschaft im Sommer ausgesprochen. Es habe fast 1.000 erfolgreiche Tests gegeben, und er hoffe, dass Schiedsrichter mit der Technik unterstützt werden, sagte Infantino am Donnerstag bei einem Besuch in Hanoi.

Olsen beendet Coach-Karriere: «Mit dem Trainer-Leben ist Schluss»

Kopenhagen (dpa) - Der ehemalige Trainer des dänischen Nationalteams und frühere Coach des 1. FC Köln Morten Olsen will keine Fußball-Mannschaft mehr übernehmen. «Ich bin 68, ich werde nie mehr Trainer sein», sagte er der «Fußball Bild». «Nach über 40 Jahren im Fußball-Geschäft gibt es nun andere Dinge, mit dem Trainer-Leben ist Schluss.» Zuletzt hatte Olsen zwischen 2000 und 2015 Dänemark trainiert, von 1993 bis 1995 coachte er die Kölner.

Draisaitl trifft bei Edmontons Niederlage in Los Angeles

Los Angeles (dpa) - Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers in der nordamerikanischen NHL eine Auswärtsniederlage kassiert. Die Kanadier mussten sich am Mittwoch (Ortszeit) den Los Angeles Kings mit 2:5 (0:1, 2:1, 0:3) geschlagen geben. Draisaitl erzielte den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum 1:2 in der 24. Spielminute. Für den 22-jährigen Kölner war es der 14. Treffer der laufenden Spielzeit. Bei den Gastgebern überzeugte der Slowene Kopitar mit einem Tor (60.) und einer Vorlage. Die Oilers liegen mit 50 Punkten aus 52 Spielen weiter auf dem drittletzten Platz in der Western Conference.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.