Misshandlung von Elefanten

Ein Leser zeigt sich schockiert über die Misshandlung von Elefanten auf einem bekannten Elefantenpoloturnier in Bangkok:

Sehr geehrte Damen und Herren, DER FARANG berichtete über das Elefantenpolo-Turnier in Thailand. Die Tierschutzorganisation PETA hat durch heimliche Video-Aufnahmen aufgedeckt, dass die Elefanten bei dem großen Poloturnier in Bangkok misshandelt wurden: Verschiedene Pfleger haben mit sogenannten scharfkantigen Elefantenhaken auf die armen Tiere eingeprügelt. Die Videoaufnahmen von der Tierrechtsorganisation PETA Asia zeigen massive Misshandlungen der Elefanten bei beim dem Turnier, das im März 2018 von der Minor/Anantara-Hotel-Gruppe in Bangkok durchgeführt wurde. Das verstörende Videomaterial zeigt, wie Mahouts - die Elefantenführer - die sensiblen Tiere misshandeln: Auf dem Nebenplatz des Polo-Events nutzen sie den Elefantenhaken, einen Stock mit einem Metallhaken, um die Elefanten immer wieder zu schlagen, zu haken und zu stechen. Laut PETA werden Elefanten in der Unterhaltungsbranche systematisch misshandelt. Neben den Schlägen führen das stundenlange Anketten und die Trennung von Sozialpartnern zu schweren Verhaltensstereotypien. Häufig ist beispielsweise das sogenannte Weben zu beobachten, bei dem die Tiere ihren Kopf hin und her schwenken.

Ulrich Jaeger

Die im Magazin veröffentlichten Leserbriefe geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. DER FARANG behält sich darüber hinaus Sinn wahrende Kürzungen vor. Es werden nur Leserbriefe mit Namensnennung veröffentlicht!


Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
THOMAS 27.04.18 17:12
Verstehe ich gar nicht
Musste mich mal von einem Farang belehren lassen,zwecks Tier Liebe.Er sagte,dass alle Thais ihre Tiere lieben.Ich widersprach dieser Aussage aus gutem Grund.