Marihuana-Anbau über YouTube optimiert

Auch, wenn eine Legalisierung zu medizinischen Zwecken in Betracht gezogen wird, ist der private Anbau von Marihuana in Thailand immer noch verboten. Archivbild: epa/Federico Anfitti
Auch, wenn eine Legalisierung zu medizinischen Zwecken in Betracht gezogen wird, ist der private Anbau von Marihuana in Thailand immer noch verboten. Archivbild: epa/Federico Anfitti

BANGKOK: Bei einem Einsatz wegen Lärmbelästigung fanden Beamte der Polizeistation Chok Chai in einem Haus in der Suk Sabai Villa eine kleine Marihuana-Plantage.

Ein 35 Jahre alter Mann hatte in einem Teil seines Hauses Hanf angebaut. Die Indoorplantage umfasste sowohl eine Klimaanlage als auch Ventilatoren, um die Temperatur zu regulieren. Die Polizei stellte acht kleine und gut gewachsene Pflanzen, Marihuana, Samen und eine Wasserpfeife sicher. Der Mann sagte aus, aus fremden Quellen den Anbau zu Hause gelernt zu haben, er habe dann seine Techniken mit YouTube optimiert. Er will die Drogen bereits ein Jahr lang angebaut haben.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder
Prof. Dr. Dr. Ulm 18.05.18 11:43
Wenn es Eigenbedarf ist, sollte jedem Menschen auf der Welt, egal wo, der Anbau gestattet sein!