Drei Kinder sterben bei Explosion

 Munition für einen Granatwerfer vom Typ M203. Foto: epa/Rungroj Yongrit
Munition für einen Granatwerfer vom Typ M203. Foto: epa/Rungroj Yongrit

MANILA (dpa) - Nach der Explosion einer Granate sind auf den Philippinen drei Kinder ums Leben gekommen.

Sie hatten mit der scharfen Munition gespielt, wie ein Armeesprecher in der südlichen Provinz Surigao del Sur auf Mindanao am Dienstag sagte. Zeugen hatten die Kinder im Alter von einem, drei und zwölf Jahren gesehen, wie sie auf der Terrasse ihres Hauses die Munition für einen Granatwerfer vom Typ M203 herumwarfen. Wenige Minuten später habe es eine Explosion gegeben, so der Sprecher. Ersten Ermittlungen zufolge hatte der Vater der Opfer die Munition vor einigen Jahren gefunden. Sowohl das philippinische Militär als auch extremistische Rebellen in der Unruheregion Mindanao setzen diesen Typ von Granatwerfer ein..

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.