Ausländer wird Vergewaltigung vorgeworfen

Foto: epa/Fotolia
Foto: epa/Fotolia

HO-CHI-MINH-STADT (dpa) - Wegen der mutmaßlichen Vergewaltigung einer deutschen Rucksack-Touristin in Vietnam ist ein anderer Ausländer verhaftet worden.

Der Mann soll die 23-Jährige in der Millionenmetropole Ho-Chi-Minh-Stadt (ehemals: Saigon) sexuell missbraucht haben, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Zu seiner Nationalität und seinem Alter machten die Behörden keine näheren Angaben. Offen blieb auch, woher die Deutsche kommt.

Die Vergewaltigung soll sich nach einem Bericht des Online-Nachrichtenportals «Vnexpress» in Bui Vien zugetragen haben, einer Straße, die unter Rucksack-Touristen sehr beliebt ist. Wann die Tat geschehen sein soll, blieb unklar. Angeblich willigte die Frau ein, dem Mann in sein Haus zu folgen, wie «Vnexpress» unter Berufung auf einen Polizisten schrieb.

Mit einem Online-Abonnement mehr erfahren!
Abonnieren Sie die FARANG-Onlineausgabe ein Jahr lang zu einem sehr günstigen Preis. Sie erhalten uneingeschränkten Zugriff auf alle Artikel. Zusätzlich können Sie die vollständige Druckausgabe als PDF-Ausgabe herunterladen.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.