Zwei Millionen Yaba-Pillen beschlagnahmt

Foto: The Nation
Foto: The Nation

CHIANG RAI: Der Polizei gelang am Sonntag mit der Beschlagnahme von zwei Millionen Yaba-Pillen ein weiterer Schlag gegen die Drogenmafia.

Die Behörde hatte einen Hinweis über den Transport einer größeren Menge Drogen von Myanmar nach Thailand erhalten. Beamte stoppten an einem Checkpoint einen Pick-up. Auf der Ladefläche fand die Polizei zwei Millionen Methamphetamin-Pillen. Der 33-jährige Fahrer wurde festgenommen. Erst vor wenigen Tagen waren in der Provinz Chiang Rai 4,4 Millionen Meth-Pillen konfisziert worden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Siegfried Bickel 11.02.19 14:52
Da haben Sie Herr Kerp vollkommen recht. Aber leider ist das ein sehr geringer Teil von dem was wirklich im Umlauf ist.
Ingo Kerp 11.02.19 13:29
Egal ob mit Hinweis oder nicht. Der Erfolg zählt und der ist momentan bei der Polizei Dauergast, so will es scheinen, bei den vielen aufgedeckten Fällen.