Wer bei THAI in der ersten Reihe sitzen will, zahlt drauf

Foto: epa/Barbara Walton
Foto: epa/Barbara Walton

BANGKOK: Die Thai Airways International (THAI) wird ab Montag eine zusätzliche Gebühr für Sitzplätze in der ersten Reihe nehmen.

Die Sitze in der ersten Reihe der Kabine und in der Notausgangsreihe werden in der Economy-Klasse der nationalen Fluggesellschaft als „bevorzugte Sitze“ bezeichnet und sind wegen der Beinfreiheit und des früheren Borddienstes gefragt. Laut Wiwat Piyawiroj, Vizepräsident von Thai Airways, erheben viele Full-Service-Fluggesellschaften solche Gebühren auf Langstreckenflügen. „25 Premium-Fluggesellschaften der Star Alliance nehmen bereits zusätzliche Gebühren für Sitzplätze in der ersten Reihe“, sagte Wiwat. Die „Preferred Seat“-Preise liegen je nach Flugdauer zwischen 480 und 3.195 Baht. Ein Sitzplatz in der ersten Reihe auf einem Flug zwischen Bangkok und München kostet beispielsweise 3.195 Baht. Entsprechend den Sicherheitsanforderungen müssen Passagiere, die in der Notausgangsreihe sitzen, körperlich fit und bereit sein, im Notfall mit dem Kabinenpersonal zusammenzuarbeiten. Weiter haben Business Class-Passagiere nun die Möglichkeit, unverkaufte First Class-Sitze an Bord einer Boeing 747-400 zu ermäßigten Tarifen zu kaufen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Thomas Thoenes 25.07.19 10:27
@mar rio
z.B. Egypt Air, Turkish Airlines und auch Swiss hatte letztes Jahr im November mal ein Angebot von 1480 €.
Oliver Harms 25.07.19 04:22
freut mich für sie herr Obermeier
aber was hat das jetzt mit der beinfreiheit bei thai airways zu tun?
Heinz Grigo 24.07.19 14:43
Flugpreise
Demnächst stellen alle fest, die dicke Luft kommt von hinten, dann kostet das Ticket von hinten nach vorne entsprechend mehr.
Vorteil ist: ,der Sparfuchs ist erkennbar für alle..... Die spinnen, die Römer würde Obelix sagen!
Ireen Spycher Wuerth 24.07.19 13:47
Swiss ebenso
Bei Swiss und Lufthansa ist es schon lange usus, in den ersten Reihen extra zu bezahlen. Letztes Jahr bezahlte ich bei Swiss sfr. 138. Wohverstanden für einen Flug, retour nochmals das selbe. Hat man lange Beine bei 180 cm und will nicht 10 Std. eingequetscht sitzen, muss man in den bezahltechnisch sauren Apfel beissen. Dass die Thai da nachzieht ist verständlich.
Roman Müller 24.07.19 11:57
Laut gedacht,
das ist wieder Thai-Logik. Keine oder zuwenig Leute, da werden einfach die Preise rausgesetzt oder Zusatzgebühren erhoben. Hat es keine Leute an der Bar; werden Getränke-Preise teurer; DIE Auslösen werden verdoppelt und die Mädchen träumen ebenfalls vom doppelten bis dreifachen des üblichen "Honorars": Je schlechter die Geschäfte laufen je mehr setzt sich diese Preispolitik durch, und schon wieder pinkel sie sich ans eigene Bein.