Warnung vor neuer Droge

Das Foto verdeutlicht die tödliche Dosis von Heroin, Fentanyl und Carfentanyl. Foto: Clewiston Police Department
Das Foto verdeutlicht die tödliche Dosis von Heroin, Fentanyl und Carfentanyl. Foto: Clewiston Police Department

BANGKOK: Die Abteilung zur Drogenbekämpfung der Vereinten Nationen zeigt sich besorgt über den möglichen Schmuggel eines starken synthetischen Opioids nach Thailand und die umgebenden Länder, nachdem es in die USA und in Europa auf dem Postweg verschifft wurde.

Gemäß Viroj Sumyai, Präsident des Internationale Suchtstoffkontrollrats, haben die Drogenbekämpfungsbehörden die Kontrolle des Handels mit Carfentanyl verstärkt, ein Betäubungsmittel für Elefanten und andere große Säugetiere, nachdem Ermittlungen ergeben haben, dass immer öfter Rauschgift mit diesem hochpotenten Opiat angereichert wird. Dealer würden die synthetische Droge mit Heroin strecken, wodurch sich die Gefahr und die Auswirkungen auf die Konsumenten weiter erhöht. So haben die US-Gesundheitsbehörden im vergangenen Jahr 10.000 Todesfälle im Zusammenhang mit Carfentanyl aufgrund von Überdosierungen verzeichnet. Die Droge werde online im sogenannten „Darknet“ gehandelt und auf dem Postweg nach Übersee verschifft.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Hansruedi Bütler 15.06.18 21:11
Ich denke in einer Psychiatrie .....
Diese speziellen Schmerzmittel und Narkotika finden keinen Eingang in der Psychiatrie zur Erlangung neuer Nebenwirkungen oder gar Heilung. Der Süchtige kann froh sein, wenn er es bis zur Psychiatrie schafft. Die meisten werden unterwegs vom "Sensenmann" aufgeladen und brauchen keine Heilung mehr!
Prof. Dr. Dr. Ulm 15.06.18 19:20
Ich denke in einer Psychiatrie in der alle rund um die Uhr Freigang haben, können neue Nebenwirkungen und Beschwerden oder sogar Heilung erzeugt werden! Sollte man mit Vorsicht genießen!!! Gerade der Jugend sollte man feiner auf den Zahn fühlen!!!
Hansruedi Bütler 15.06.18 13:26
Carfentanyl
Solange in China tonnenweise dieser Droge fabriziert werden, finden sich immer "schwarze" Absatzkanäle. Leider ist die entsprechende Kontrolle der Hersteller-Firmen in China noch scheußlich! Es ist kein Problem in China mehrere 100 kg zu kaufen. Der Weitertransport wird dann schon geregelt.