Urlauberfamilie aus dem Dschungel gerettet

Glück im Unglück hatte eine polnische Familie, die sich im Wald verlaufen hatte und von der Touristenpolizei aufgespürt und gerettet werden konnte.  Foto: Thai Rath
Glück im Unglück hatte eine polnische Familie, die sich im Wald verlaufen hatte und von der Touristenpolizei aufgespürt und gerettet werden konnte. Foto: Thai Rath

KOH PHANGAN: Beamte der Touristenpolizei haben auf der Insel Phangan in der Provinz Surat Thani eine vermisste polnische Familie gerettet, darunter auch zwei Kinder, die sich in einem Waldstück verlaufen hatte.

Mitarbeiter eines Hotels informierten die Touristenpolizei, dass sie von der Familie telefonisch um Hilfe gebeten wurden, sie aus dem Dschungel zu befreien. Die Polizisten nahmen um 17.30 Uhr die Suche nach den Vermissten auf und fanden sie in einem Waldstück bei Hat Rin gegen 21 Uhr. Sie waren unverletzt, doch müde und entkräftet. Der 40-jährige Familienvater erklärte den Beamten, dass sie auf einen Hügel klettern wollten, um von dessen Spitze die Aussicht auf die Insel zu genießen. Auf dem Rückweg kamen sie jedoch vom Weg ab, weshalb sie das Hotelpersonal um Hilfe riefen. Das Waldstück, in dem sich die Familie verlaufen hatte, liegt zwischen den Stränden Hat Rin und Hat Yuan.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.