Tödliche Messer-Attacke auf 32-Jährige

Ehemann gesteht Tat

Das teilte ein Sprecher des Landeskriminalamtes am Mittwoch mit. Foto: epa/Christian Bruna
Das teilte ein Sprecher des Landeskriminalamtes am Mittwoch mit. Foto: epa/Christian Bruna

BLUDENZ: Ein 36-jähriger Mann soll in Bludenz in Österreich seine von ihm getrennt lebende Ehefrau (32) mit einem Küchenmesser getötet haben.

Wie ein Sprecher des Landeskriminalamts am Mittwoch berichtete, habe der Tatverdächtige seine Frau mit einem Anruf vor ihr Wohnhaus gelockt und dort mit einem Küchenmesser attackiert. Die 32-Jährige starb am Dienstagabend vor Ort an ihren Verletzungen im Bauch und Oberkörper. Der Mann flüchtete zunächst, meldete sich dann aber bei der Polizei. Mittlerweile habe er die Tat gestanden, so der Polizeisprecher weiter. Die Frau und der Mann hätten seit zehn Jahren eine immer wieder von Gewalt geprägte Beziehung geführt. Der 36-Jährige habe mehrfach ein Betretungsverbot für die Wohnung erhalten. Das Paar hat drei gemeinsame Kinder.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.