Thailand unterliegt China

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK: China war für die thailändische Fußball-Nationalmannschaft eine Nummer zu groß. Im Bangkoker Rajamangala National Stadium unterlag der Gastgeber dem Team aus der Volksrepublik 0:2. Für die vom Italiener Marcello Lippi trainierten Chinesen traf Wu Lei zweimal.

Thailand hielt zwar über weite Strecken mit, wirkte aber im Sturm zu harmlos. Letztlich machte sich der Abstand in der FIFA-Rangliste bemerkbar. China steht auf Platz 73, Thailand auf 122. Trainer Milovan Rajevac hat noch viel Arbeit vor sich, damit Thailand im kommenden Jahr bei den Asiatischen Meisterschaften in den Vereinigten Arabischen Emiraten nicht vorzeitig ausscheidet. Zuvor hat die Mannschaft Ende des Jahres den Titel beim Suzuki Cup zu verteidigen. 

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.