Thailand besiegt Indonesien 1:0

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK/NAM DINH: Die thailändische Fußballnationalmannschaft stürmte ins Finale der SEA-Spiele und besiegte Indonesien am Donnerstagabend mit 1:0 in der Verlängerung.

In den ersten 90 Minuten des aufreibenden Halbfinalspiels im vietnamesischen Thien Truong-Stadion in Nam Dinh gelang beiden Mannschaften kein Tor.

Der thailändische Stürmer Weerathep Pomphan erzielte in der 95. Minute den Siegtreffer, der Thailand den Einzug ins Finale sicherte, nachdem das Königreich Indonesien bis zum Ende der Verlängerung in Schach gehalten hatte. In der intensiven Partie bekamen drei Spieler die Rote Karte – zwei Indonesier und der thailändische Mittelfeldspieler William Weidersjo.

Thailand wird im Finale am Sonntagabend auf den Sieger der Partie zwischen Gastgeber Vietnam und Malaysia treffen.

Ein Sieg würde Thailand seine 17. Goldmedaille im Fußball bescheren.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Volker Schacht 20.05.22 20:00
Ich drücke euch ganz fest beide Daumen.