Strengere Strafen für Alkohol am Steuer in Pattaya

Trunkenheitsfahrer wandern einen Monat ins Gefängnis

Am Montag erhielten die Polizeibeamten die Anweisung zur Ausweitung der Alkoholkontrollen im Stadtgebiet. Foto: เรารักด่านพัทยา
Am Montag erhielten die Polizeibeamten die Anweisung zur Ausweitung der Alkoholkontrollen im Stadtgebiet. Foto: เรารักด่านพัทยา

PATTAYA: Die Polizei in der Touristenmetropole will entschieden gegen Verkehrsteilnehmer vorgehen, die sich unter Alkoholeinfluss ans Steuer setzen und hat am Montag angekündigt, ihre Kontrollen im gesamten Stadtgebiet massiv auszuweiten. Zudem wurde das Strafmaß erhöht.

Sobald die Alkoholkonzentration bei über 0,5 Promille liegt und somit eine Straftat vorliegt, geht es für Trunkenheitsfahrer jetzt sofort ins Gefängnis. Sie erwartet eine einmonatige Haftstrafe und ein Bußgeld in Höhe von 10.000 Baht, ließ die Polizei Anfang dieser Woche in bisher ausschließlich thaisprachigen Medien verlauten. Darüber hinaus soll auch keine Kaution mehr gestellt werden können.  

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
michael meier 26.06.15 11:35
Kontrollen
Lieber Alois , nicht nur in Pattaya , in Udon Thani , Khon Kaen und woanders auch . Nicht nur die Thais fahren unter Alkoholeinfluß , auch die Farangs. In Udon kommt man in die Zelle und geg. Kation von 7000 Baht ist man wieder draußen . Danach 10000 Baht Strafe , sozialer Dienst und 4x zur Belehrung auf Thai !
Alles besser als 1 Jahr Führerscheinentzug und 2 bis 3 Tausend € Strafe wie in einigen Ländern in Europa .
Alois Amrein 26.06.15 03:53
Warum nur in Pattaya?
Es ist doch eine altbekannte Tatsache, dass Thais im ganzen Land besoffen auf der Strasse unterwegs sind, oft auch noch ohne Fahrausweis. In Pattaya will man jetzt durchgreifen, warum nicht im ganzen Land? Die Thais sollen mal wieder separat behandelt werden. Da es in Pattaya besonders viele Ausländer hat, ist das Ziel der Aktion klar: Farangs abzocken, Thais sind eine "bessere" Sorte Mensch, die vor solchen Massnahmen verschont bleiben. Anmerkung: Jeden Tag sterben 71 Menschen auf Thailands Strassen, Thailand ist damit eines der gefährlichsten Länder der Welt i.S. Strassenverkehr.
Gerd 25.06.15 23:17
Alkoholkontrollen
Richtig so, nun geht es den Alkis an den Kragen. Auro und Motoradfahrern.
Hoffentlich erwischen die genug. So kann etlichen Menschen das Leben gerettet werden.