So geht Back-up am Rechner ganz einfach

Tipps zu guten Alternativen zur händischen Datensicherung

Experten raten Computernutzern, ihr Back-up stets auf einem zweiten, externen Medium abzulegen. Foto: dpa/tmn
Experten raten Computernutzern, ihr Back-up stets auf einem zweiten, externen Medium abzulegen. Foto: dpa/tmn

BERLIN (dpa) - Blitzschlag, Diebstahl, kaputte Festplatte: Dateien auf dem Rechner sind schneller weg, als es dem Besitzer lieb sein kann. Zur händischen Datensicherung gibt es aber einige gute Alternativen.

Gründe, sich mit der Sicherung seiner Daten, dem sogenannten Back-up, zu beschäftigen, gibt es viele. „Es gibt zwei Arten von Computernutzern: solche, die schon Daten verloren haben, und solche, denen das noch bevorsteht“, bringt es Peter Müller vom Fachmagazin „Macwelt“ auf den Punkt.

(Lesen Sie den vollständigen Artikel mit einem Online-Abo...)

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.