Sechs Menschen sterben bei Verkehrsunfall

Foto: The Nation
Foto: The Nation

PRACHUAP KHIRI KHAN: Beim Zusammenstoß eines Pick-ups mit einem Kranwagen wurden am Sonntag sechs Menschen getötet und drei weitere verletzt.

Die beiden Fahrzeuge kollidierten gegen 11 Uhr in der Gemeinde Ao Noi, in der die Bo Nok-Dan Singkhon Road den Petchkasem Highway kreuzt. Rettungstrupps mussten schweres Gerät einsetzen, um eine schwer verletzte Frau und sechs Leichen aus dem Pick-up zu bergen. Ebenfalls schwer verletzt wurden der Kranfahrer und dessen Frau, bei dem Aufprall war der Lastwagen umgestürzt. Der Eintonner war auf dem Weg nach Hua Hin, der Kranwagen kam von einer zwei Kilometer entfernten Baustelle. Laut der Polizei haben die Fahrer der beiden Wagen das andere Fahrzeug auf der unübersichtlichen Kreuzung nicht rechtzeitig bemerkt.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Siam Fan 11.06.19 14:30
Solche "Kreuzungen" darf es nicht geben!!!
Ich habe die Road nicht gefunden, aber in ganz Ao Noi gibt es nur zwei Kreuzungen. Beide sind ohne Ampel. Ich stelle mir den Ablauf wie folgt vor: Der Kranwagen kam aus der seitlichen Einmündung zur H4. Als rechts endlich frei war, fuhr er los, mußte aber in der Mitte anhalten, weil es von links Querverkehr hatte mit Vorfahrt. Naja, so stand er dann da, quer über die ganze Fahrspur der H4 Richtung HuaHin. Und dann kam der Pickup mit 90km/h (+/-), ...... . Es ist ganz einfach, solche Kreuzungen darf es an der H4 und an anderen H's NICHT geben. Hätte es da nur ein Auffahrt (wie an unzähligen anderen Stellen auch!) , hätte er am nächsten U-Turn drehen können und die sechs Menschen würden noch leben. Die gleiche Folge hätte es, wenn dort eine (intelligente) Ampelanlage wäre (KOSTEN/NUTZEN). PKWs, Motorräder, die diese Kreuzungen nutzen, können bei Querverkehr in der Mitte halten, ohne die Durchgangsspur hinter sich zu versperren. Beim Pickup wird es schon eng, jeder LKW steht(!!!) mit dem Heck IN der Überholspur. Ich sehe überhaupt keine Möglichkeit, wie Fahrschulen daran etwas ändern sollen, vor allem schon gar nicht, wenn die Zertifikate der "Fahrlehrer" nichts wert sind! Nach meinem Wissen gibt es noch nichtmal Fahrschul/-lehrer-Gesetze und eine Versicherung für die Fahrlehrer gibt es auch nicht.
Siam Fan 10.06.19 21:50
Unübersichtliche Kreuzung
Sowas sollte es nicht geben und Vorverurteilungen auch nicht!
Thomas Thoenes 10.06.19 15:07
...und der Pick-up war
trotz der unübersichtlichen Kreuzung mal wieder viel zu schnell unterwegs wie die Bilder und das traurige Ausmaß belegen.
Joerg Obermeier 10.06.19 12:58
Eine Meldung wie so viele andere auch. Nichts besonderes also. In dem Pickup befand sich eine Klassenklameradin meiner beiden Enkeltöchter, 5 Jahre alt. Die Bestürzung heute morgen war groß. Dann haben sich die Mama und die beiden Mädels auf das Moped gesetzt und sind in die Schule gefahren. Wie immer ohne Helme. Ich glaube nicht mehr, dass sie hier noch irgendwas dazu lernen könnten. Sie sehen und erleben es tagtäglich. Manchmal sind die Einschläge gleich um die Ecke. Aber Konsequenzen? Nullkommanull. Das ist so ein Punkt bei dem mir die Toleranz immer etwas schwer fällt.