Schuldenlast der Haushalte auf Rekordhöhe

Foto: epa/Rungroj Yongrit
Foto: epa/Rungroj Yongrit

BANGKOK: Die Verschuldung der Haushalte hat seit dem Jahr 2009 mit 316.623 Baht eine neue Rekordhöhe erreicht.

Die Zunahme um 5,8 Prozent in 2018 schreibt die Universität der Thailändischen Handelskammer der steigenden sogenannten Untergrundschulden zu. Das sind Kredite, die nicht bei Finanzinstituten aufgenommen wurden, sondern vornehmlich bei Kredithaien. Diese Schulden stiegen gegenüber 2017 von 26,4 Prozent auf jetzt 35,3 Prozent. Haushalte haben sich verschuldet für die Rückzahlung von Krediten, für Schule und Berufsausbildung, für Kreditkartenschulden, für den Kauf von Häusern oder Autos, für eigene Geschäfte und für Fußballwetten.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Michael Meier 11.12.18 01:06
@ Hans Breitrainer
Ich hätte gerne gewußt wo sie ihre Erfahrungen gesammelt haben . Im gegensatz zu Amerika und Europa sind alle Kredite in Thailand mehrfach abgesichert ! Fragen sie sich selbst warum die weltweite Bankenkrise Thailand so ziemlich am Ars.......... vorbei ging. Bei der deutschen Bank u.a.m sah es ganz anders aus !
Jürgen Franke 10.12.18 10:47
Herr Breitrainer, wenn Ihre Vermutung
Realität wird, rettet sicherlich der Staat die Banken. Doch in erster Linie geht es darum, dass die Menschen selbst lernen müssen, mit ihrem Geld umzugehen, denn die Banken begrenzen normalerweise ihre Risiken.
Hans Breitrainer 09.12.18 21:11
Herr Franke, die Banken können nur Geld verdienen wenn sie selbst rechnen können. Aus eigener Erfahrung muss ich das sehr anzweifeln. Ich vermute dass in Thailand alle Banken massenhaft faule Kredite im Keller haben. Und ich kann mir vorstellen dass in absehbarer Zeit eine Bank in starke Bedrängnis gerät. Das könnte wiederum andere Banken in einen Abwärtsstrudel ziehen.
Jürgen Franke 09.12.18 15:02
Die Banken können nur verdienen, wenn
sie Kredite an Kunden vergeben, die rechnen können. Aber jeder Mensch ist seines Glückes Schmied, auch in Thailand. Wenn man sich die Geschäfte in manchen Straßen ansieht, ist unschwer zu erkennen, dass von Rentabilität des Business keine Rede sein kann.
Thomas Thoenes 09.12.18 10:36
Das Problem sind die Banken die hier Kredite
vergeben die in keiner Relation stehen. Gehalt 15.000 Baht aber Kredit für Haus oder Auto in Millionen Höhe. Das ist auch einer der Gründe warum die Menschen hier in Fabriken für den Mindestlohn schuften. Sie erhalten einen relativ sicheren Arbeitsvertrag mit dem und 3 Abrechnungen sie dann auch als Geringverdiener den Status Pick Up fahren können. Oder ein Kredit für den 28sten Friseursalon auf 500 Meter Straße. Das kann auf Dauer nicht gut gehen. Pleiten und Überschuldung sind da vorprogrammiert. Ein weiteres Beispiel bei dem sich Thailand zu stark an den USA als Vorbild hält. Mit der Bitte für einen Kredit für besagten Friseursalon ohne Konzept und Business Plan kommst du in Deutschland höchstens in das Bankenblättchen als Witz des Monats.