Ryanair greift Laudamotion unter die Arme

Foto: epa/Jose Coelho
Foto: epa/Jose Coelho

MÜNCHEN/FRANKFURT (dpa) - Der irische Billigflieger Ryanair greift seiner neuen Beteiligung Laudamotion unter die Arme.

Die Fluggesellschaften präsentierten am Donnerstag 41 zusätzliche Sommer-Verbindungen der Laudamotion von den Flughäfen Düsseldorf, Berlin-Tegel, Stuttgart, Frankfurt, Zürich und Basel. Diese würden zum Teil vom Partner Ryanair geflogen, erklärte eine Laudamotion-Sprecherin in Wien. Außerdem werden die Flüge über die Website «ryanair.com» vermarktet.

Ryanair hat zunächst eine 24,9-prozentige Minderheit an Laudamotion erworben, strebt aber die Mehrheit an. Mit ihrem österreichischen Partner aus dem Nachlass der insolventen Air Berlin Coup gewinnen die Iren starke Positionen an den Flughäfen Zürich, Düsseldorf und Berlin.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.