„Really Cool Airlines“ startet zum Jahresende

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK: Eine neue Fluggesellschaft – „Really Cool Airlines“ – wird ihre Flugrouten bis Ende Juni bekanntgeben und den Betrieb bis Ende des Jahres aufnehmen, kündigte ihr CEO, Patee Sarasin, am Dienstag (21. März 2023) gegenüber der Presse an.

Die Fluggesellschaft werde sich laut Khun Patee auf internationale Flüge konzentrieren. Er betonte, dass seine Airline der thailändischen Luftfahrtindustrie bei der Erholung nach der Pandemie helfen sowie mehr Sicherheit und Schutz bieten wird.

Der Slogan der Fluggesellschaft lautet „We Fly the Future“. Sie wird ein Mittelding zwischen einer Luxus- und einer Billigfluggesellschaft sein, erklärte Khun Patee und fügte hinzu: „Wir sind begeistert und bereit, Really Cool Airlines einzuführen, um den Passagieren ein außergewöhnliches Erlebnis zu bieten.“

Patee ist sich sicher, dasss die neue Fluggesellschaft die bisherigen Standards der Branche übertreffen werde.

Bangkoks Gouverneur Chadchart Sittipunt begrüßte die Bekanntgabe über die neue thailändische Fluggesellschaft und sagte, dass Airlines eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von Smart Cities spielen.

„Diese Fluggesellschaft wird nicht nur den Passagieren ein außergewöhnliches Erlebnis bieten, sondern auch die Erholung des thailändischen Tourismus fördern“, so Gouverneur Chadchart.

Die Thailändische Tourismusbehörde (TAT) will in diesem Jahr 30 Millionen ausländische Touristen anziehen, das sind etwa 80 Prozent der 39 Millionen, die im Jahr 2019, dem Jahr vor der Covid-19-Pandemie, nach Thailand kamen.

Um dieses Ziel zu erreichen, muss Thailand die Zahl der Fluggesellschaften und Flüge erhöhen, die das Land bedienen, so die TAT.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als voll farbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Stefan Meinke 23.03.23 13:33
Toller Name
Also kann man davon ausgehen, daß die Kabinentemperatur nahe dem Nullpunkt angeglichen wird, dafür die Flüge von FRA - BKK preislich genauso tief angesetzt werden!?
Wäre toll.
Ingo Kerp 23.03.23 12:20
Da hat der CEO aber eine große Ankündigung gemacht. Schwer vorstellbar, das er für das Fliegen "das Rad neu erfunden hat". Flugzeuge sind bekannt, Billigfluglinien ebenso und auch First-Class-Flüge. Man darf gespannt sein, was er Revolutionäres anbieten moechte. Das Fliegen ist heutzutage inzwischen so aufregend, wie eine Straßenbahnfahrt von A nach B. Die neue Fluglinie bietet nach eigenen Worten ab Ende des Jahres....."ein außergewöhnliches Flugerlebnis....." an. Bevor man jetzt mit zu großen Erwartungen buchen geht, sollte man vielleicht mal ein paar Nutzerkommentare abwarten.
Georg Meyer 23.03.23 09:40
Neue Airline?
Ja Norbert, neue Flugzeuge wird es wohl nicht geben, da zwischen Bestellung und Auslieferung Jahre vergehen. Also werden es gebrauchte "Leasing" Maschinen sein. Wo soll das besondere Erlebnis herkommen?
Gut ist, dass der gute Mann mit seiner Airline im internationalen Wettbewerb stehen wird und somit seine Preisvorstellungen rasch auf dem Boden der Realität landen.
Stefan Maiwald 22.03.23 20:20
Ein "Mittelding" zwischen...
... Luxus- und Billigfliegern. Was muss ich mir darunter vorstellen? Luxustomatensaft und Bestuhlung wie im Billigflieger? Und wie sieht die Preisgestaltung in diesem Mischmasch aus? Naja, einfach mal abwarten.
Norbert Kurt Leupi 22.03.23 18:20
Fliegen , ein Erlebnis ?
Bis anhin war für mich das " grösste Erlebnis " beim Fliegen , das Aussteigen am Zielort ! Darum wundert es mich , was diese neue Compagnie erfunden hat , dass das Fliegen zum Erlebnis wird ! Das müsste als Erstes ein neues Flugzeug , wie A 350-1000 oder die neueste Version von Boeing`s Triple Seven sein ! Dann wäre Erstclass-Service in der Economy angesagt , serviert von Flugbegleiterinnen im Bikini ? Im weitern müsste es ein geschlossenes Familienabteil für Eltern mit schreienden Kindern geben ! Auch wären grössere Toiletten gewünscht ! Auch grössere Komfortsitze mit Liegestellung und extra grossem Abstand wären erwünscht ! Und auch mind . ein Zusatzgepäck sollte im Preis inbegriffen sein ! etc.etc. Und alles dürfte ab einem europäischen Flughafen nicht mehr als 1000 Euro kosten ! " Träumen darf man noch , oder " ?