Protest gegen überteuerte Lotterielose

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK: Mitglieder der Aktivistengruppen „New Generation Youths Against Gambling“ und „People’s Network for Government Lottery Reform“ versammelten sich am Dienstag vor dem Regierungsgebäude in Bangkok, um die Bemühungen der Regierung gegen überteuerte Lotterielose zu unterstützen.

Sie sagten in der Zeitung „The Nation“, überteuerte Lotterielose seien in Thailand ein seit langem bestehendes Problem und würden die Akzeptanz von Korruption fördern, während Kinder und Jugendliche glauben würden, Betrug sei etwas Normales. Die Demonstranten forderten die Regierung auf, die Verbraucherrechte zu schützen und mit strengeren Strafen ernsthaft gegen die Mittelsmänner oder Urheber überteuerter Lotterielose vorzugehen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Hansruedi Bütler 15.11.17 18:52
Akzeptanz von Korruption, sowie Betrug
zu fördern soll Kinder und Jugendlichen glaubhaft gemacht werden, dass dies normal sei. So verstehe ich die Grundbotschaft der Meldung. Von "Lucky Betrug und warmen Semmeln" konnte ich nichts vorfinden.