Preiswerte E-Wagen

Foto: Chobrod
Foto: Chobrod

THAILAND: Der staatliche Stromversorger Electricity Generating Authority of Thailand (Egat) will in Zusammenarbeit mit der National Science and Technology Development Agency Gebrauchtwagen zu Elektrofahrzeugen umrüsten. Egat nennt die Fahrzeuge Toyota Vios, Honda Jazz und Nissan Almera.

Die Ausgaben werden mit 300.000 Baht angegeben, für die Lithium-Ionen-Batterie, den Elektromotor und die EV-Komponenten. Die E-Wagen sollen ab 2020 auf Thailands Straßen fahren. Egat betont, mit dem Umbau würden schneller preiswerte E-Fahrzeuge erhältlich sein, als die derzeit sehr teuren neuen E-Wagen, wie zum Beispiel von Tesla für drei Millionen Baht.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Wilfried Stevens 15.10.19 13:16
Thailand sollte eigene E-Klein-Autos produzieren
Glaube die Electric Vehicle Association of Thailand hatte da was vor. Ansonsten, wenn das technisch klapp, eine gute Idee.