Polizei nimmt 490 Ausländer fest

Foto: Thaivisa
Foto: Thaivisa

BANGKOK: Bei den jüngsten Einsätzen unter dem Motto "X-Ray Outlaw Foreigner" hat die Polizei 490 Ausländer festgenommen.

Der Leiter der Immigration, Generalleutnant Surachate Hakparn, führte am Freitag um 1 Uhr verhaftete Ausländer auf den Parkplatz des Montien Riverside Hotels in Bangkok. "Wir haben das neue Jahr durchgearbeitet. Ab sofort gibt es im ganzen Land Null-Overstays“, zitiert „Khao Sod“ den Beamten. Die Festnahmen seien für den Tourismus ein Segen. Die Operation war die 42. der Polizei, die bisher 6.252 Orte aufgesucht und 6.468 Menschen festgenommen hat.

249 Ausländer wurden bei den letzten Razzien wegen illegaler Einreise festgesetzt: 113 Myanmare, 71 Laoten, 64 Kambodschaner und ein Pakistaner. Wegen verschiedener Straftaten wurden 220 Personen verhaftet, 21 Frauen und Männer wegen Überschreitung ihres Visums: jeweils vier aus Indien, Laos und Myanmar, je zwei aus Deutschland, Schweden und Vietnam und je eine Person aus Amerika, Russland und Italien.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Jürgen Franke 13.01.19 09:10
Herr Steinhoff, Sie implizieren mit Ihrer Frage
ein etwas unkorrektes Verhalten der Polizei. Wir sollten jedoch grundsätzlich davon ausgehen, dass die Ordnungshüter ihre Aufgaben verstehen, auch wenn wir sie nicht in allen Einzelheiten nachvollziehen können.
Jurgen Steinhoff 13.01.19 00:05
Wie lange soll das noch gehen?
Ist die Aktion jetzt wirklich abgeschlossen? Hat die Polizei nicht wichtigeres zu tun, als wenn es keine anderen Herausforderungen gibt. Oder fehlen ein paar Bath in der Visum-Kasse? Rechnen sich die Visumgebühren mit all dem Aufwand, oder wäre es besser für das Land den Touristen und (Langzeit)Besuchern den Aufenthalt unkomplizierter zu machen? Man sollte nicht vergessen, dass die Ausländer viel Geld hier lassen. (abgesehen von Kriminellen, aber das ist ein anderes Thema und da heisst es verständlicherweise "raus"!
Jan Müller 12.01.19 18:54
Happy New Year
was für eine Showveranstaltung des Herrn Big Joke ..
Ingo Kerp 12.01.19 15:50
Da weiß jetzt jeder brave Farang, das er die evtl. Umständlichkeiten für die Erteilung des Jahresvisums oder der alle 90 Tage Beweis, das es einen noch gibt, nicht umsonst macht.
Max Ruabe 11.01.19 18:33
BRAVO!
Nun kann der Tourismus endlich wieder aufatmen. Fehlt nur mehr im ganzen Land zB. Null fahrten auf den Straßen ohne Führerschein. Vielleicht auch Null Korruption, oder gar Null Umweltverschutzung.